Stirbt Esther in Sanditon? Theorien

Bildnachweis: Simon Ridgway/ITV

Basierend auf dem gleichnamigen unvollendeten Werk von Jane Austen , „Sanditon“ ist ein Historiendrama-TV-Serie . Es wurde von Andrew Davies für die kleine Leinwand adaptiert und folgt Charlotte Heywood, einer jungen Frau, die für den Sommer in der Titular-Küstenstadt ankommt. Dort beginnt sie allmählich, sich mit den Stadtbewohnern zu verkehren und lernt ihre dunklen Geheimnisse kennen. Während Charlotte Liebe und Herzschmerz erlebt, kämpfen auch die anderen Bewohner mit ihren inneren Dämonen und der komplizierten Familiendynamik.

Zum Beispiel kämpft Esther Denham mit ihrer skandalösen Beziehung zu ihrem Stiefbruder Edward und sichert sich ihren Platz im Erbe ihrer Tante. Zunächst unterstützt sie ihn bei seinen hinterhältigen Plänen, entscheidet sich aber schließlich zu heiraten Herr Babington . Edward gibt jedoch nicht so schnell auf und beschließt, sich an Esther zu rächen. Fällt sie seinen teuflischen Plänen zum Opfer oder überlebt sie? Lassen Sie uns mehr herausfinden. SPOILER VORAUS.

Stirbt Esther?

In Staffel 1 wird Esther als eher kalte und emotionslose Person vorgestellt, die oft unfreiwillig von ihrem Stiefbruder Edward dazu manipuliert wird, ihre Tante Lady Denham für Geld zu betrügen. Als die alte Frau ihre entfernte Nichte Clara ihnen vorzieht, schließt sich Edward mit letzterer an, um das gesamte Erbe an sich zu reißen. Das bricht Esther das Herz, da sie Edward unerwidert liebt und seinen Lügen über eine gemeinsame Zukunft geglaubt hatte.



Bildnachweis: Alistair Heap/Red Planet Pictures

' data-medium-file='https://thecinemaholic.com/wp-content/uploads/2022/04/Sanditon-S2Ep2-Lady-Denham-Esther.jpg?w=300' data-large-file='https ://thecinemaholic.com/wp-content/uploads/2022/04/Sanditon-S2Ep2-Lady-Denham-Esther.jpg?w=1024' class='size-full wp-image-538745' src='https: //thecinemaholic.com/wp-content/uploads/2022/04/Sanditon-S2Ep2-Lady-Denham-Esther.jpg' alt='' size='(max-width: 1024px) 100vw, 1024px' />

Bildnachweis: Alistair Heap/Red Planet Pictures

Glücklicherweise warnt Esther ihre Tante rechtzeitig vor den Plänen von Edward und Clara und sie werden verbannt. Sie heiratet glücklich Lord Babington, einen gutherzigen und wohlhabenden Mann, der sie liebt. Aber bald trifft das frisch Vermählte eine Tragödie, als Esther eine Fehlgeburt hat und der Arzt erklärt, dass sie möglicherweise nicht mehr schwanger werden kann. Niedergeschlagen, sie besucht ihre Tante in Sanditon für den Sommer in Staffel 2. Zum Schock aller kehrt Edward als Soldat mit seinem Bataillon zurück und behauptet, er sei ein reformierter Mann.

Später kommt auch Clara unangemeldet und erklärt, dass sie mit seinem Baby schwanger ist. Während Lady Denham sie widerwillig aufnimmt und ihrem Neffen vergibt, verachtet Esther sie aufgrund ihrer vergangenen Taten. Außerdem erinnert Claras Kind sie an ihren Verrat und sie weigert sich, den beiden wieder zu vertrauen. Auf der anderen Seite wünscht sich auch Esther unbedingt ein Kind und probiert alle möglichen Mittel aus, um schwanger zu werden.

Wie erwartet hat sich Edward überhaupt nicht verändert und beginnt, seine Rache an Esther zu planen, indem er die Briefe ihres Mannes stiehlt, wann immer sie ankommen. Dies gibt ihr das Gefühl, dass Lord Babington beabsichtigt, sie wegen ihrer Unfähigkeit, Kinder zu bekommen, zu verlassen, und sie beginnt sich Sorgen zu machen. Bald setzen bei Clara die Wehen ein und Esther muss ihr bei der Geburt helfen, da niemand in der Nähe ist. Trotz ihres Hasses bildet diese eine mütterliche Bindung zu dem kleinen Jungen, der George heißt.

Edward nutzt die Geburt seines Sohnes, um Clara erneut zu manipulieren und fordert sie auf, ihn dabei zu unterstützen, Esthers Leben für die Zukunft ihres Kindes zu zerstören. Aber Clara zögert, zuzustimmen, weil Esther Clara freundlicherweise hilft, sich um ihr Baby zu kümmern, und Vertrauen in ihren Charakter zeigt. Ungeachtet dessen weigert sich Edward aufzuhören und fährt fort, Esthers Medikamente durch Gift zu ersetzen. Langsam beeinflusst das Gift ihre Sinne und sie bekommt hysterische Anfälle. Währenddessen sieht Clara hilflos zu, wie Edward ihr verspricht, dass es George helfen soll.

Gleichzeitig versucht Edward, Lady Denham davon zu überzeugen, dass Esthers Familiengeschichte voller psychischer Erkrankungen ist und dass sie vielleicht auch in eine Institution eingeliefert werden muss. Gemäß Esther verursacht unwissentlich eine Szene auf dem Ball der Parkers , beginnt Lady Denham, Edwards Behauptung zu glauben. Da außerdem keine Antwort von Esthers Ehemann eingegangen ist, beginnt ihre Tante an ihrer Entscheidung zu zweifeln, sie zur Erbin zu ernennen. Daher beginnen Edwards Pläne Früchte zu tragen, als Lady Denham anfängt, ihn und Clara zu bevorzugen.

Leider verschlechtert sich Esthers Gesundheitszustand mit jeder Dosis der vergifteten Medizin weiter und ihr Leben gerät in Gefahr. Obwohl es ziemlich wahrscheinlich ist, dass sie gerettet wird, da Clara anfängt, Edward für seine Bösartigkeit zu verachten und seine Pläne durchschaut, um zu erkennen, dass er sie und George nur benutzt. Außerdem ist sie dankbar für ihre neu gewonnene Freundschaft mit Esther und bemitleidet ihren Zustand.

Daher könnte Clara beschließen, sich für ihre Freundin einzusetzen und nicht zulassen, dass Edward Esthers Schwachstellen missbraucht, um sie zu verletzen. Nicht nur das, Lady Denham könnte die grausamen Taten ihres Neffen wieder erkennen und Esther vor einem schmerzhaften Ende bewahren. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Überlebenschancen von Esther hoch sind, da sie mit ihrem veränderten Charakter alle um sie herum positiv beeinflussen konnte, was sie dazu veranlassen könnte, sie zu beschützen.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt