Was ist mit Linda From Hoarders passiert?

'Hoarder' enthüllt den beunruhigenden Trend, den mehrere Menschen zeigen, wenn sie nicht bereit sind, Dinge loszulassen. Normalerweise hat ein solches Verhalten eine zugrunde liegende Pathologie. Die Show mag unkompliziert erscheinen, wenn wir eine Person sehen, die Gegenstände hortet, und ihnen wird geholfen, Müll zu beseitigen. Es geht jedoch tiefer. Die Person muss akzeptieren, warum sie überhaupt gehortet hat, um das Problem angemessen anzugehen. Hoarder sind natürlich allen Arten von Risiken ausgesetzt, einschließlich unhygienischer Lebensbedingungen. Einer der beunruhigendsten Fälle war der von Linda. Also, was ist mit ihr in der Show passiert?

Was ist mit Linda passiert?

Wenn wir Linda sehen, erfahren wir, dass ihr Problem eine Weile besteht. Linda hat es jedoch geschafft, Dinge vor allen zu verbergen. Da sie ihre Familie jahrelang nicht in ihr Haus gelassen hatte, wusste niemand, was mit Linda los war, aber ein medizinischer Notfall brachte die Wahrheit ans Licht.

Ihre Tochter war schockiert über den Zustand des Hauses und begann Lindas geistige Gesundheit in Frage zu stellen. Eigentlich war Lindas Haus einer der störendsten Horten, die wir je gesehen haben. Sie sammelt buchstäblich Müll, einschließlich Gegenstände aus einem Fast-Food-Restaurant. Müllberge füllen ihr Haus, von dem Linda zugibt, dass es sich um ein Katastrophengebiet handelt. Die Hausfrau mit einer Tochter lebt in einem mittelgroßen weißen Ranchhaus. Weihnachtslichter hängen über der Veranda, und der Vorgarten ist mit Müll und altem Recycling übersät.



Als wir das Innere des Hauses sehen, scheint es aus einem Horrorfilm zu stammen. Familienmitglieder sind der Meinung, dass das Haus in Brand gesteckt werden sollte, da es so ekelhaft ist. In jedem Raum stapelt sich Müll, und Mäuse rennen herum, während die Reinigungsarbeiten laufen. Linda wird gewarnt, dass das Gebäude jeden Moment herunterfallen könnte und das Haus fast eine Todesfalle ist.

Die Reinigungskräfte sind erstaunt, als sie auf alte, faule Lebensmittelbehälter, Müll und Müll stoßen, einschließlich alter Fischernetze. Es scheint auch einen Haken zu geben, der aus der Wand herausragt. Zerbrochene Möbel, altes Essen und sogar Hundekot von Lindas Haustier bedecken den gesamten Boden. Sie sammelt seit ungefähr fünf Jahren Müll an.

Da Lindas Problem extrem und ziemlich beunruhigend ist, versucht ihre Tochter, zu ihr durchzukommen. Bei „Hoardern“ dreht sich beim Drehen eines neuen Blattes jedoch alles um Selbstakzeptanz. Deshalb muss Linda Verantwortung für ihr Handeln übernehmen und eine effektive Änderung vornehmen. Glücklicherweise machen die Reinigungskräfte gute Arbeit, um das Haus von viel Müll zu befreien.

Das Haus wird jedoch schließlich verurteilt, als Linda zusieht. Es scheint, dass ihr Leben besser war, als sie sich um ihre Enkelkinder kümmerte. Jetzt, wo sie nach einem neuen Wohnsitz suchen muss, können Mutter und Tochter vielleicht eine Einigung erzielen, die Linda daran hindert, in diese Art von Lebensstil zurückzukehren.