Top 50 der beliebtesten republikanischen Prominenten

  Top 50 der beliebtesten republikanischen Prominenten

In den Anfangsjahren Hollywoods war die Branche weitgehend unpolitisch und viele der prominenten Filmproduzenten und Studioleiter waren Demokraten. Die Verbindung zwischen Hollywood und der Republikanischen Partei reicht erst bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück.

In den 1940er und 1950er Jahren begann sich die politische Landschaft Hollywoods zu verändern. Viele prominente Hollywood-Persönlichkeiten wurden vor das House Un-American Activities Committee gerufen und für viele Jahre auf die schwarze Liste gesetzt.

Diese Zeit der Verfolgung führte dazu, dass sich viele Schauspieler, Produzenten und Studioleiter zunehmend der Republikanischen Partei anschlossen. Ronald Reagans politischer Erfolg trug dazu bei, die Verbindung zwischen Hollywood und der Republikanischen Partei zu festigen.

In den folgenden Jahren engagierten sich viele weitere prominente Hollywood-Persönlichkeiten in der republikanischen Politik, darunter auch der Schauspieler Charlton Heston. Allerdings ist die Beziehung zwischen Hollywood und der Republikanischen Partei in den letzten Jahren zunehmend umstritten, und viele konservative Persönlichkeiten werfen der Unterhaltungsindustrie vor, ihnen gegenüber voreingenommen zu sein.

Mit dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump distanzierten sich immer mehr Prominente von der Republikanischen Partei. Während die Beziehung zwischen Hollywood und der Republikanischen Partei weiterhin umstritten ist, ist klar, dass die beiden im letzten Jahrhundert einen erheblichen Einfluss auf die gegenseitige Entwicklung hatten.

50.Joy Villa

  Joy Villa

Joy Villa ist eine amerikanische Singer-Songwriterin, Schauspielerin und Youtuberin. Sie ist bekannt für ihre offene Unterstützung zahlreicher rechter Anliegen, sei es politischer oder sozialer Natur. Zum ersten Mal erlangte sie 2015 öffentliche Aufmerksamkeit, als sie bei den Grammy Awards ein „Make America Great Again“-Kleid trug.

Seitdem ist sie eine lautstarke Unterstützerin des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump und seiner Politik und engagierte sich bei verschiedenen konservativen und republikanischen Veranstaltungen und Organisationen. Villa hat mehrere Alben und Singles in den Genres Pop, Rock und Alternative veröffentlicht und ist auch in einigen Filmen und TV-Shows aufgetreten.

Sie wurde für ihre Offenheit und kontroversen Ansichten gelobt und kritisiert.

49. Dennis Hopper

  Dennis Hopper

Dennis Hopper war ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmemacher und Fotograf. Er ist vor allem für seine Rollen in mehreren Kultfilmen des 20. Jahrhunderts bekannt, darunter „Giant“, „Easy Rider“, „Apocalypse Now“, „Speed“ und „Blue Velvet“. Hopper war auch Regisseur und Drehbuchautor.

Er führte Regie und spielte die Hauptrolle im Kultklassiker „Easy Rider“. Mit der Präsidentschaft Ronald Reagans wechselte Hopper von der kommunistischen Ideologie zur Republikanischen Partei. Er blieb ein starker Republikaner bis zur Präsidentschaft von Barack Obama, als er offen seine Unterstützung für Obama erklärte.

Im Laufe seiner Karriere kämpfte Hopper mit Drogen- und Alkoholabhängigkeit, arbeitete aber bis zu seinem Tod im Jahr 2010 weiterhin in der Unterhaltungsindustrie. Er gilt als talentierter Schauspieler und Filmemacher, der mehrere Oscar-Nominierungen erhielt.

48.Sonny Bono

  Sonny Bono

Sonny Bono war ein amerikanischer Singer-Songwriter, Schauspieler und Politiker. Berühmt wurde er erstmals in den 1960er Jahren als eine Hälfte des Musikduos Sonny & Cher an der Seite seiner Frau Cher.

Das Duo produzierte mehrere Hits, darunter „I Got You Babe“, „The Beat Goes On“ und „All I Ever Need Is You“. Bono hatte auch eine erfolgreiche Solokarriere und trat in mehreren Filmen und Fernsehsendungen auf.

Bono war sein Leben lang Republikaner. Später engagierte er sich in der Politik und wurde zum Bürgermeister von Palm Springs, Kalifornien, gewählt. Er wurde auch Mitglied des US-Repräsentantenhauses und vertrat den 44. Bezirk Kaliforniens unter der Republikanischen Partei.

Er saß im Kongress bis zu seinem Tod bei einem Skiunfall im Jahr 1998.

47. Katharine McPhee

  Katharine McPhee

Katharine McPhee ist eine amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Fernsehpersönlichkeit. Der Öffentlichkeit wurde sie als Teilnehmerin der fünften Staffel der Reality-TV-Show „American Idol“ vorgestellt.

Im Jahr 2006 wurde sie Zweite der Show. Anschließend veröffentlichte McPhee mehrere erfolgreiche Alben und Singles, darunter ihr selbstbetiteltes Debütalbum und die Hitsingle „Over It“. Neben ihrer Musikkarriere trat McPhee auch in mehreren Filmen und Fernsehsendungen auf, darunter in der erfolgreichen Musical-Dramaserie „Smash“ und dem Krimidrama „Scorpion“. Sie ist auch für ihre Theaterarbeit bekannt und trat in mehreren Broadway-Produktionen auf.

Allerdings erlangte sie aufgrund ihrer Äußerungen im Jahr 2022 Bekanntheit als Wahlleugnerin. Es wurde offengelegt, dass sie eine Anhängerin der Republikaner ist.

46. ​​​​John Ratzenberger

  John Ratzenberger

John Ratzenberger ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher und Unternehmer. Er ist vor allem für seine Rolle als Cliff Clavin, den besserwisserischen Postboten, in der Erfolgsserie „Cheers“ bekannt. Ratzenberger trat auch in mehreren beliebten Filmen auf, darunter „Das Imperium schlägt zurück“, „Superman“ und „Toy Story“, in denen er die Figur des Sparschweins Hamm verkörperte.

Er ist bekannt für seine unverwechselbare Stimme, die in zahlreichen Animationsfilmen und Fernsehsendungen zu hören war, darunter „Cars“, „Findet Nemo“ und „Die Unglaublichen“. Neben seiner Schauspielkarriere ist Ratzenberger auch Gründer der Made in America-Bewegung, die in den USA hergestellte Produkte fördert.

Ratzenberger ist ein überzeugter Republikaner und unterstützte die Bewerbung von Senator John McCain um die Präsidentschaft. Er äußerte sich lautstark gegen sozialistische Reformen wie das Gesundheitsgesetz.

45. Roseanne Barr

  Roseanne Barr

Roseanne Barr ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Komikerin, Autorin, Produzentin und politische Aktivistin. Sie ist vor allem für ihre selbstbetitelte Sitcom „Roseanne“ bekannt, die von 1988 bis 1997 auf ABC ausgestrahlt wurde und eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Shows dieser Zeit war.

Barr gewann einen Emmy Award für ihre Leistung in der Show, die sich mit Themen des Lebens der Arbeiterklasse befasste. Sie trat auch in mehreren Filmen und Fernsehsendungen auf und engagierte sich für verschiedene politische und soziale Anliegen.

Barr wurde für ihre kontroversen und offenen Ansichten sowohl gelobt als auch kritisiert. Als der frühere Präsident Trump seine Kandidatur ankündigte, unterstützte Barr ihn offen und vertrat viele seiner Theorien zu Fake News, Verschwörungen usw.

Durch die Volksabstimmung wurde sie schließlich aus ihrer Show gestrichen.

44. Scott Baio

  Scott Baio

Scott Baio ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Fernsehregisseur. Er ist vor allem für seine Rollen in beliebten Fernsehsendungen bekannt, darunter „Happy Days“, „Joanie Loves Chachi“ und „Charles in Charge“. Baio begann seine Karriere als Kinderschauspieler, trat in Werbespots und Fernsehshows auf und erlangte in den 1970er und 1980er Jahren als Teenager-Frauenschwarm Berühmtheit.

Neben seiner Schauspielkarriere war Baio auch als Fernsehregisseur und Produzent tätig und engagierte sich für verschiedene politische Zwecke. Scott Baio ist für seine ausgesprochen konservativen Ansichten bekannt.

Er kämpfte für die Präsidentschaft von Ronald Reagan und vertrat republikanische Ansichten. Er unterstützte auch Präsident Donald Trump während seiner Präsidentschaft nachdrücklich.

43. Stacey Dash

  Stacey Dash

Stacey Dash ist eine US-amerikanische Schauspielerin und ehemalige Talkshow-Moderatorin. Sie ist vor allem für ihre Rolle als Dionne Davenport im Erfolgsfilm „Clueless“ und der darauffolgenden gleichnamigen Fernsehserie bekannt.

Dash hat auch in mehreren anderen Filmen mitgewirkt, darunter „Renaissance Man“, „View from the Top“ und „I Could Never Be Your Woman“. Für kurze Zeit moderierte sie die Talkshow „The Stacey Dash Show“ auf Fox News.

Zunächst war Dash ein Demokrat und stimmte für Barack Obama. Im Jahr 2012 wechselte sie jedoch aufgrund seiner konservativen Ideologie zu Mitt Romney. Sie äußerte sich auch offen zu ihren Ansichten zu den Rechten der Trans-Community. Sie machte auch Wahlkampf für Trump.

42. Kid Rock

  Kinderrock

Kid Rock, geboren als Robert James Ritchie, ist ein US-amerikanischer Sänger, Rapper, Songwriter, Musiker und Plattenproduzent. Er ist vor allem für seine einzigartige Mischung aus Rock-, Hip-Hop- und Country-Musik bekannt und hat weltweit über 35 Millionen Platten verkauft.

Kid Rock hat mehrere Hit-Alben veröffentlicht, darunter „Devil Without a Cause“, „Cocky“ und „Rock n Roll Jesus“. Kid Rock bezeichnet sich selbst als sozialistisch-liberal. Er hat demokratische Präsidenten wie Bill Clinton und Obama sowie republikanische Präsidenten wie George W. unterstützt.

Bush und Trump. Allerdings setzte er sich unter Trump für die Republikanische Partei ein. Er ist auch für seine energiegeladenen Live-Auftritte und seine Unterstützung verschiedener politischer Anliegen bekannt.

41. Dr. Oz

  Dr. Oz

Dr. Mehmet Oz, besser bekannt als Dr. Oz, ist ein türkisch-amerikanischer Herz-Thorax-Chirurg, Autor und Fernsehpersönlichkeit. Berühmt wurde er als häufiger Gast in der „Oprah Winfrey Show“, wo er über Gesundheits- und medizinische Themen sprach.

Im Jahr 2009 begann er, seine eigene Fernsehsendung „The Dr Oz Show“ zu moderieren, die sich auf Gesundheits- und Wellnessthemen konzentriert und Gastexperten, medizinische Ratschläge und Live-Demonstrationen bietet. Dr. Oz hat mehrere Bestseller über Gesundheit und Wellness geschrieben und war ein häufiger Gast in anderen Fernsehsendungen und Nachrichtensendungen. Dr. Oz kandidierte 2022 als republikanischer Kandidat für die US-Senatswahl in Pennsylvania und verlor gegen Vizegouverneur John Fetterman.

40. LeAnn Rimes

  LeAnne Rimes

LeAnn Rimes ist eine amerikanische Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin. Sie ist für ihre konservativen und christlichen Ansichten bekannt. Sie trat auf mehreren Kongressen der Republikaner auf. Allerdings unterstützt sie die Republikanische Partei nie offen.

Im Alter von 13 Jahren erlangte sie landesweiten Ruhm mit ihrer Hitsingle „Blue“, die zu einem Country-Klassiker wurde. Rimes hat im Laufe ihrer Karriere mehrere erfolgreiche Alben veröffentlicht, darunter „Twisted Angel“, „This Woman“ und „Lady and Gentlemen“. Neben ihrer Musikkarriere trat Rimes auch in mehreren Filmen und Fernsehsendungen auf, darunter „Holiday in Your Heart“. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen für ihre Musik gewonnen, darunter zwei Grammys und drei Academy of Country Music Awards, und ist bekannt für ihren kraftvollen Gesang und ihre emotionalen Darbietungen.

39. Laura Prepon

  Laura Prepon

Laura Prepon ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Regisseurin. Sie ist vor allem für ihre Rolle als Donna Pinciotti in der erfolgreichen Fernsehserie „That '70s Show“ bekannt, die von 1998 bis 2006 ausgestrahlt wurde.

Prepon trat auch in mehreren anderen beliebten Fernsehsendungen auf, darunter „Orange Is the New Black“, „How I Met Your Mother“ und „The Ranch“. Zusätzlich zu ihrer Schauspielkarriere hat Prepon bei mehreren Episoden von „Orange Is the New Black“ und „The Ranch“ Regie geführt. Sie hat auch ein Kochbuch mit dem Titel „The Stash Plan“ geschrieben, das sich auf gesunde Ernährung und Ernährung konzentriert.

Prepon betrachtet sich selbst als konservative Person und ist als Anhängerin der Republikaner registriert. Sie hat auch ihre Ansichten zur Sozialpolitik der Republikaner geäußert.

38. Freddie Prinze Jr.

  Freddie Prinze Jr.

Freddie Prinze Jr. ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Autor. Er ist vor allem für seine Rollen in beliebten Filmen der späten 1990er und frühen 2000er Jahre bekannt, darunter „I Know What You Did Last Summer“, „She’s All That“ und „Scooby-Doo“. Prinze Jr. trat auch in mehreren Fernsehshows auf, darunter „Friends“, „24“ und „Star Wars Rebels“. Neben seiner Schauspielkarriere war er als Produzent und Autor tätig und beteiligte sich an verschiedenen philanthropischen Projekten.

Prinze Jr. ist mit der Schauspielerin Sarah Michelle Gellar verheiratet und sie haben zwei gemeinsame Kinder. Freddie Prinze Jr. und seine Frau halten sich bedeckt, was ihre politischen Ansichten angeht, aber sie sind in konservativen Familien aufgewachsen und stehen in ihren Wohltätigkeitsorganisationen größtenteils auf der rechten Seite.

37. Kristy Swanson

  Kristy Swanson

Kristy Swanson ist eine amerikanische Schauspielerin, die vor allem für ihre Rolle im Film „Buffy – Im Bann der Dämonen“ aus dem Jahr 1992 bekannt ist. Sie begann ihre Schauspielkarriere in jungen Jahren und trat in mehreren Fernsehwerbespots auf, bevor sie 1986 ihre erste große Rolle in dem Film „Pretty in Pink“ bekam. Swanson hat seitdem in zahlreichen Filmen und Fernsehsendungen mitgewirkt, darunter „Ferris Bueller’s Day Off“, „Dude, Where's My Car?“ und „Psych“. Neben ihrer Schauspielkarriere engagierte sie sich auch in verschiedenen philanthropischen Initiativen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Tierschutz.

Swanson ist auch ein ausgesprochener Unterstützer von Präsident Trump und der Republikanischen Partei. Sie unterstützte lautstark seine COVID-19-Richtlinien und kritisierte Dr. Anthony Fauci.

36. Dennis Quaid

  Dennis Quaid

Dennis Quaid ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Arbeit in Film und Fernsehen bekannt ist. Er hat in zahlreichen Filmen mitgewirkt, darunter „Breaking Away“, „The Right Stuff“, „The Parent Trap“, „Great Balls of Fire!“ und „Far from Heaven“. Quaid trat auch in mehreren beliebten Fernsehsendungen auf, darunter „Vegas“, „Fortitude“ und „The Art of More“. Für seine schauspielerische Leistung wurde er für zahlreiche Auszeichnungen nominiert, darunter einen Golden Globe für seine Leistung im Fernsehfilm „The Special Relationship“. Dennis Quaid ist als Unabhängiger registriert und hat sowohl für demokratische als auch für republikanische Kandidaten gestimmt.

Er erwähnte jedoch, dass er der Meinung sei, dass der republikanische Präsident Ronald Reagan der beste Präsident aller Zeiten sei. Er unterstützte auch Donald Trump und seinen Umgang mit der COVID-19-Pandemie.

35. Hilary Duff

  Hilary Duff

Hilary Duff ist eine amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Songwriterin. Sie wurde in Texas in eine konservative christliche Familie hineingeboren. Sie ist eine eingetragene Republikanerin. Duff wurde Anfang der 2000er Jahre als Star der Disney Channel-Serie Lizzie McGuire bekannt.

Sie hat auch in Filmen wie A Cinderella Story, Cheaper by the Dozen und The Haunting of Sharon Tate mitgewirkt. Neben ihrer Schauspielkarriere ist Duff auch eine erfolgreiche Sängerin und hat mehrere Alben veröffentlicht, darunter Metamorphosis und Breathe In.

Ausatmen. Duff hat im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter drei Kids' Choice Awards und einen People's Choice Award. Sie war auch an philanthropischen Bemühungen beteiligt, unter anderem an solchen, die sich auf die Gesundheit und Bildung von Kindern konzentrierten.

In den letzten Jahren hat sie sich gegen ihre republikanischen Ansichten ausgesprochen und das Wahlrecht der Frauen unterstützt.

34. Shannen Doherty

  Shannen Doherty

Shannen Doherty ist eine amerikanische Schauspielerin, Produzentin und Fernsehregisseurin, geboren in Memphis, Tennessee. Sie ist vor allem für ihre Rollen in beliebten TV-Shows wie „Beverly Hills, 90210“ und „Charmed“ bekannt. Sie begann ihre Karriere als Kinderkünstlerin in Fernsehwerbespots und Seifenopern.

Doherty erlangte Ende der 80er und 90er Jahre mit ihrer Rolle als Brenda Walsh in „Beverly Hills, 90210“ Mainstream-Berühmtheit. Sie war in Soaps und Fernsehserien wie „Little House on the Prairie“, „Girls Just Want to Have Fun“, „Our House“ usw. zu sehen.

Sie trat auch in verschiedenen Reality-Shows auf und moderierte 2003 „Scare Tactics“. Shannen Doherty ist eine ausgesprochene Republikanerin. Sie sagte einmal, ihr sei klar, dass die Mehrheit ihrer Freunde Demokraten seien, aber sie sei damit einverstanden, also sollten sie auch mit ihr einverstanden sein.

33. Dekan Cain

  Dekan Cain

Dean Cain ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Fernsehpersönlichkeit. Er ist vor allem für seine Rolle als Clark Kent/Superman in der erfolgreichen Fernsehserie „Lois & Clark: Supermans neue Abenteuer“ aus den 1990er-Jahren bekannt. Cain trat auch in zahlreichen anderen Fernsehshows und Filmen auf, darunter „Beverly Hills, 90210“, „Las Vegas“ und „God’s Not Dead“.

Neben seiner Schauspielkarriere hat Cain auch mehrere Fernsehshows produziert und moderiert, darunter „Ripley's Believe It or Not!“ und „Meister der Illusion“. Cain ist auch ein lautstarker Unterstützer der Republikanischen Partei und von Donald Trump. Er wurde 2019 in den Vorstand der National Rifle Association gewählt.

32. Isaiah Washington

  Isaiah Washington

Isaiah Washington ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Rollen in Film und Fernsehen bekannt ist. Er ist vor allem für seine Darstellung des Dr. Preston Burke in der erfolgreichen medizinischen Dramaserie „Grey's Anatomy“ bekannt. Washingtons Darstellung der Figur brachte ihm große Anerkennung ein und er wurde für mehrere Preise nominiert, darunter einen Screen Actors Guild Award.

Allerdings wurde Washington aus der Serie entlassen, nachdem er während eines Streits mit einem anderen Darsteller homophobe Bemerkungen gemacht hatte. Seitdem hat Washington weiterhin in verschiedenen Fernsehshows und Filmen mitgewirkt, darunter „The 100“ und „Behind the Movement“. Isaiah Washington war ein Demokrat, wechselte jedoch zur Republikanischen Partei, nachdem er von der Arbeit von Präsident Obama enttäuscht war.

Er sagte, er sei Republikaner geworden, weil er für die Politik und nicht für die Partei stimmen wollte.

31. Frank Sinatra

  Frank Sinatra

Frank Sinatra war ein amerikanischer Sänger, Schauspieler und kulturelle Ikone. Er gilt weithin als einer der größten und einflussreichsten Sänger des 20. Jahrhunderts. Sinatra begann seine Karriere als Mitglied der Big-Band-Ära, doch später feierte er Erfolg als Solokünstler und veröffentlichte im Laufe seiner Karriere zahlreiche Hits und Alben.

Zu seinen berühmtesten Liedern gehören „My Way“, „Fly Me to the Moon“ und „New York, New York“. Neben seiner Musikkarriere trat Sinatra auch in zahlreichen Filmen auf, darunter „From Here to Eternity“, für den er einen Oscar als bester Nebendarsteller gewann.

Sinatra ist auch für seinen Einsatz gegen Rassismus und Rassentrennung bekannt. Obwohl er in seinen frühen Jahren Demokrat war, wechselte er für Ronald Reagan zur Republikanischen Partei und blieb Republikaner.

30. Charlton Heston

  Charlton Heston

Charlton Heston war ein US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Rollen in klassischen Hollywood-Filmen bekannt war. Heston trat im Laufe seiner Karriere in über 100 Filmen auf, darunter berühmte Rollen wie Moses in „Die Zehn Gebote“, Judah Ben-Hur in „Ben-Hur“ und George Taylor in „Planet der Affen“. Im Laufe seiner Karriere erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen Oscar als Bester Hauptdarsteller für seine Rolle in „Ben-Hur“. Heston gilt als einer der größten Schauspieler in der Geschichte des amerikanischen Kinos.

Heston wechselte mehrmals seine Meinung zwischen Demokraten und Republikanern. Allerdings unterstützte er prominent die republikanischen Präsidenten Nixon und Ronald Reagan. Von 1998 bis 2003 war er außerdem Präsident der National Rifle Association und bekannt für seine konservativen politischen Ansichten.

29. Tim Allen

  Tim Allen

Tim Allen (geb. 1953 als Timothy Alan Dick) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Komiker, der für seine Rollen in Fernsehen und Film bekannt ist. Bekanntheit erlangte Allen in den 1990er Jahren durch seine Hauptrolle in der erfolgreichen Fernsehsitcom „Home Improvement“, für die er mehrere Preise gewann.

Später verkörperte er die Rolle des Buzz Lightyear in der „Toy Story“-Reihe und trat in Filmen wie „The Santa Clause“ und „Galaxy Quest“ auf. Allen war auch an der Stand-up-Comedy beteiligt, indem er mehrere erfolgreiche Comedy-Specials schrieb und aufführte.

Er spielt weiterhin sowohl im Film als auch im Fernsehen mit und gilt als einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Komiker seiner Generation. Aufgrund seiner politischen Ansichten ist Tim Allen ein Trump-Anhänger und vertritt konservative Ansichten.

Allerdings sagte er auch, dass Hollywood stillschweigend gegen die Konservativen sei und er daher nicht gern seine Meinung kundgetan habe.

28. Angie Harmon

  Angie Harmon

Angie Harmon ist eine amerikanische Schauspielerin und Model, die für ihre Rollen in Fernsehen und Film bekannt ist. Harmon erlangte zunächst Anerkennung für ihre Rolle als Abbie Carmichael in der erfolgreichen Fernsehserie „Law & Order“ und spielte später in dem Krimidrama „Rizzoli & Isles“ mit, für das sie von der Kritik hoch gelobt wurde.

Harmon hat auch in mehreren Filmen mitgewirkt, darunter „Fun with Dick and Jane“ und „Agent Cody Banks“. Neben ihrer Schauspielkarriere ist Harmon für ihre Arbeit als Model bekannt und erschien auf den Titelseiten zahlreicher Zeitschriften.

Angie Harmon ist eine ausgesprochene Republikanerin, die sich für Präsident George W. Bush eingesetzt hat. Für ihre Äußerungen wie „Feminismus ist für alle“ und ihre Unterstützung der Gleichberechtigung von Frauen wurde sie jedoch von den Republikanern scharf kritisiert.

27. Kathy Irland

  Kathy Irland

Kathy Ireland ist ein ehemaliges amerikanisches Model, Schauspielerin und Unternehmerin, die für ihre Arbeit in der Mode- und Einrichtungsbranche bekannt ist. Ireland begann ihre Karriere als Model und trat in zahlreichen Magazinen auf, darunter in der „Swimsuit Issue“ der Sports Illustrated, die sie dreimal auf dem Cover zierte.

Später brachte sie ihre eigene Marke für Kleidung und Heimdekorationsprodukte auf den Markt, die sehr erfolgreich war und sie zu einem der reichsten ehemaligen Models machte. Irland hat auch in mehreren Filmen und Fernsehsendungen mitgewirkt, darunter „Melrose Place“ und „Dancing with the Stars“. Kathy Ireland war schon immer eine konservative Christin, behielt jedoch ihre Pro-Choice-Haltung bei.

Nach ihrer Heirat änderte sie jedoch ihre Ansichten und unterstützt lebensfreundliche Ansichten.

26. Tom Selleck

  Tom Selleck

Tom Selleck ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Produzent, der in zahlreichen Filmen und Fernsehsendungen mitgewirkt hat. Er ist vor allem für seine Rolle als Thomas Magnum in der Fernsehserie „Magnum, P. I.“ bekannt, die von 1980 bis 1988 ausgestrahlt wurde.

Sellecks Darstellung des charmanten und abenteuerlustigen Privatdetektivs brachte ihm Kritikerlob und eine große Fangemeinde ein. Er hat auch in einer Reihe von Filmen mitgewirkt, darunter „Three Men and a Baby“, „In & Out“ und „Her Alibi“. Neben seiner Schauspielkarriere ist Selleck auch für seinen ikonischen Schnurrbart und seine Arbeit als Sprecher verschiedener Produkte bekannt, darunter Reverse Mortgage und das American Rifleman Magazine.

Selleck war Mitglied der NRA und im Vorstand der National Rifle Association. In den CBS-Nachrichten wurde berichtet, dass er ein registrierter Republikaner sei, der Mitt Romney unterstützte.

25. Ted Nugent

  Ted Nugent

Ted Nugent ist ein US-amerikanischer Rockmusiker, Gitarrist, Sänger und Songwriter. Bekanntheit erlangte er in den 1970er-Jahren zunächst mit seiner Band The Amboy Dukes, bevor er eine erfolgreiche Solokarriere startete.

Nugents Musik ist für ihren Hardrock- und Heavy-Metal-Sound bekannt und er gilt als einer der großen Gitarristen. Nugent ist auch für seine offenen politischen Ansichten und sein Engagement für konservative Anliegen bekannt.

Er war ein lautstarker Befürworter des Waffenrechts und war im Vorstand der NRA. Er machte auch verschiedene kontroverse Äußerungen und Handlungen im Zusammenhang mit der Politik, darunter rassistische und sexistische Kommentare.

Nugent ist ein ausgesprochener Anhänger von Donald Trump und trat 2008 als Gast bei „The Apprentice“ auf.

24. Caitlyn Jenner

  Caitlyn Jenner

Caitlyn Jenner wurde 1949 als William Bruce Jenner geboren. Sie ist eine amerikanische Fernsehpersönlichkeit, ehemalige Olympiateilnehmerin und Verfechterin der Transgender-Rechte. Jenner erlangte in den 1970er Jahren als Zehnkämpfer weltweite Anerkennung und gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1976 in Montreal eine Goldmedaille.

Im Jahr 2015 outete sich Jenner öffentlich als Transgender-Frau und begann mit der Transformation, indem sie ihre Reise in der Reality-TV-Serie „I Am Cait“ dokumentierte. Seitdem ist Jenner eine Verfechterin der Transgender-Rechte und äußert sich zu Themen wie Diskriminierung und Zugang zur Gesundheitsversorgung.

Caitlyn Jenner hat ihre politischen Ansichten und ihre Unterstützung für die Republikanische Partei stets offen geäußert. Sie kandidierte als Ersatzkandidatin der Republikaner bei den Gouverneurswahlen 2021 in Kalifornien.

23. Jerry Bruckheimer

  Jerry Bruckheimer

Jerry Bruckheimer ist ein amerikanischer Film- und Fernsehproduzent, der für seine Arbeit an einigen der größten Blockbuster Hollywoods bekannt ist. Bruckheimer hat zahlreiche Filme produziert, darunter die „Fluch der Karibik“-Reihe, „Top Gun“, „Armageddon“ und „National Treasure“. Er hat auch erfolgreiche TV-Shows produziert, darunter „CSI: Crime Scene Investigation“ und „The Amazing Race“. Bruckheimer erhielt für seine Arbeit zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrere Emmy Awards, einen Grammy Award und einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Er gilt als einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Produzenten der Unterhaltungsbranche. Bruckheimer hat die Republikanische Partei stets unterstützt und Spenden an den Parteifonds für John McCain und Mitt Romney geleistet. Er ist auch ein Unterstützer von Donald Trump.

22. Andy Garcia

  Andy Garcia

Andy Garcia wurde 1956 als Andrés Arturo García Menéndez geboren. Er ist ein kubanisch-amerikanischer Schauspieler und Regisseur, der für seine Rollen in Filmen bekannt ist. Garcia erlangte in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren Anerkennung für seine Auftritte in Filmen wie „Die Unbestechlichen“, „Black Rain“ und „Der Pate III“, für die er eine Oscar-Nominierung erhielt.

Seitdem hat er in vielen erfolgreichen Filmen mitgewirkt, darunter „Ocean’s Eleven“, „The Lost City“ und „Mamma Mia! Here We Go Again“. Garcia hat auch bei mehreren Filmen Regie geführt und produziert. Er gilt als einer der talentiertesten und angesehensten Schauspieler seiner Generation. Andy Garcia ist ebenfalls ein Anhänger der Republikaner.

21. James Stewart

  James Stewart

James Stewart war ein US-amerikanischer Schauspieler, der für seine Rollen in klassischen Hollywood-Filmen bekannt war. Stewart trat im Laufe seiner Karriere in über 80 Filmen auf, darunter in mehreren von Alfred Hitchcock inszenierten Filmen wie „Vertigo“ und „Rear Window“.

Er spielte auch in Filmen wie „It’s a Wonderful Life“, „Mr Smith Goes to Washington“ und „The Philadelphia Story“ mit. Stewart erhielt im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in „The Philadelphia Story“.

Er war „The Great American Bachelor“, bis er 1949 Gloria Hatrick McClean heiratete. Stewart war sein Leben lang ein konservativer Republikaner. Tatsächlich unterstützte er in dieser Zeit auch die schwarze Liste Hollywoods.

20. Gene Simmons

  Gene Simmons

Gene Simmons, geboren als Chaim Witz, ist ein israelisch-amerikanischer Musiker, Sänger, Songwriter, Schauspieler und Unternehmer. Er ist vor allem als Mitbegründer und Bassist der legendären Rockband KISS bekannt. Simmons hat außerdem mehrere Soloalben veröffentlicht und war in zahlreichen Filmen und Fernsehsendungen zu sehen.

Als Unternehmer hat Simmons erfolgreiche Unternehmen in Branchen wie Bekleidung, Getränke und Verlagswesen gegründet. Er ist auch für seine charakteristische lange Zunge und extravagante Bühnenpersönlichkeit bekannt, die dazu beitrug, KISS als einen der visuell markantesten und unterhaltsamsten Live-Acts in der Rockgeschichte zu etablieren.

Simmons ist ein eingetragener Republikaner, der seine Unterstützung für konservative Maßnahmen wie niedrigere Steuern und eine kleinere Regierung zum Ausdruck gebracht hat. Er hat George W. Bush, Mitt Romney und Donald Trump unterstützt und sogar gesagt, dass Trump die Politik „für immer verändert“ habe.

Allerdings hat er auch einige fortschrittliche Ansichten zu Themen wie LGBTQ+-Rechten und Einwanderung geäußert.

19. Kelsey Grammer

  Kelsey Grammer

Kelsey Grammer ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Produzent. Er wurde am 21. Februar 1955 auf den Amerikanischen Jungferninseln geboren. Grammer ist vor allem für seine Darstellung der Figur Dr. Frasier Crane in der erfolgreichen Fernsehsendung Cheers and Frasier bekannt, für die er mehrere Emmy Awards gewann.

Er hatte auch bemerkenswerte Rollen in Fernsehserien wie „Die Simpsons“, „Boss“ und „30 Rock“. Zusätzlich zu seiner Fernseharbeit hat Grammer in zahlreichen Filmen mitgewirkt, darunter Toy Story 2, X-Men: The Last Stand und The Expendables 3. Er hat auch als Produzent bei mehreren Fernsehshows und Filmen gearbeitet.

Grammer ist ein ausgesprochener Unterstützer der Republikaner. Er sagte, dass es ihn nicht davon abgehalten habe, die Partei zu unterstützen, obwohl es in Hollywood so sei, als hätte man als Republikaner „eine Zielscheibe auf dem Rücken“.

Er hat seine Unterstützung für George W. Bush, John McCain, Rudy Giuliani, Michele Bachmann, Mitt Romney und Ben Carson gezeigt. Er stimmte 2016 für Donald Trump und lobte auch 2019 weiterhin Trumps Politik. Außerdem warb er für den konservativen Fernsehsender RightNetwork.

18. Candace Cameron Bure

  Candace Cameron Bure

Candace Cameron Bure ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Produzentin und Autorin. Sie wurde am 6. April 1976 in Kalifornien, USA, geboren. Bure ist vor allem für ihre Rolle als D. J. Tanner in der erfolgreichen Fernsehserie Full House bekannt, die von 1987 bis 1995 ausgestrahlt wurde.

Von 2016 bis 2020 wiederholte sie die Rolle in der Netflix-Spin-off-Serie „Fuller House“. Neben ihrer Schauspielkarriere ist Bure auch eine New-York-Times-Bestsellerautorin mit mehreren Büchern, darunter ihre Memoiren und eine Reihe von Kinderbüchern.

Sie ist außerdem eine ausgesprochene Christin und nutzt ihre Plattform, um für ihren Glauben und ihre konservativen Werte einzutreten. Bure ist auch ein ausgesprochen konservativer Republikaner. Während ihrer Zeit bei The View sagte sie, dass die Vertretung konservativer Standpunkte stressig sei und ihr eine posttraumatische Belastungsstörung beschere.

Sie unterstützte Donald Trumps Präsidentschaftswahlkampf im Jahr 2016. Sie unterzeichnete auch einen Vertrag mit dem Medienunternehmen Great American Country Media, das Verbindungen zum Republikanischen Nationalkomitee und zu Trump unterhält.

17. Melissa Joan Hart

  Melissa Joan Hart

Melissa Joan Hart ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Produzentin. Sie wurde am 18. April 1976 in New York, USA, geboren. Hart ist vor allem für ihre Hauptrollen in mehreren beliebten Fernsehserien bekannt, darunter „Clarissa Explains It All“, „Sabrina the Teenage Witch“ und „Melissa & Joey“.

Sie begann ihre Schauspielkarriere als Kind und erlangte in den 1990er Jahren durch ihre Rolle als Clarissa in der Nickelodeon-Serie „Clarissa Explains It All“ Popularität. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit hat Hart mehrere Fernsehfilme und -serien inszeniert und produziert.

Sie ist außerdem Autorin und Autorin von Memoiren und einer Reihe von Jugendromanen. Hart vertritt konservative Ansichten und hat seine Unterstützung für republikanische Politiker zum Ausdruck gebracht, darunter Bob Dole und Mitt Romney.

Im Präsidentschaftswahlkampf 2016 unterstützte sie jedoch den libertären Kandidaten Gary Johnson. Sie hat gesagt, dass sie „überwiegend“ Republikaner wählt, sich aber für Transgender-Rechte und Waffenkontrolle einsetzt.

16. Vince Vaughn

  Vince Vaughn

Vince Vaughn ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Produzent. Er wurde am 28. März 1970 in Minnesota, USA, geboren. Vaughn ist vor allem für seine Rollen in einer Reihe beliebter Komödien bekannt, darunter „Swingers“, „Wedding Crashers“ und „Dodgeball: A True Underdog Story“.

Er hat auch in mehreren dramatischen Filmen wie „The Lost World: Jurassic Park“, „Psycho“ und „Hacksaw Ridge“ mitgewirkt. Vaughn wurde im Laufe seiner Karriere für mehrere Preise nominiert, darunter einen Screen Actors Guild Award für seine Rolle im Film „Into the Wild“.

Neben der Schauspielerei hat Vaughn auch mehrere Filme und Fernsehsendungen produziert. Vaughn hat sich selbst als Libertär beschrieben, vertritt jedoch konservative Ansichten und unterstützt die Republikaner. Er unterstützte Ron Paul in den Jahren 2008 und 2012 und Rand Paul bei den Wahlen 2016.

Er hat mit anderen Konservativen wie Mel Gibson und Glenn Beck zusammengearbeitet. Er lehnte auch die Waffenkontrolle vehement ab und wurde kritisiert, als man ihn 2020 dabei beobachtete, wie er mit Donald Trump befreundet war.

15. Jon Voight

  Jon Voight

Jon Voight ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Autor. Er wurde am 29. Dezember 1938 in New York, USA, geboren. Voight ist vor allem für seine Rollen in zahlreichen Filmen bekannt, darunter Midnight Cowboy, Deliverance, Coming Home und Mission: Impossible.

Für seine Leistung im Film Coming Home im Jahr 1979 gewann er einen Oscar als bester Hauptdarsteller. Voight hatte auch im Fernsehen Erfolg, mit bemerkenswerten Auftritten in Serien wie Ray Donovan und 24.

Er ist auch der Vater der Schauspielerin Angelina Jolie. Voight ist für seine konservativen politischen Ansichten bekannt und hat sich lautstark für verschiedene republikanische Politiker ausgesprochen. Voight vertrat in seinen frühen Tagen liberale Ansichten, sagte jedoch später, dass er dies bereue.

Er unterstützte Mitt Romney und Donald Trump 2012 bzw. 2016. Er sprach bei Trumps Amtseinführungskundgebung und nannte ihn „den größten Präsidenten seit Abraham Lincoln“. Nach der Präsidentschaftswahl 2020 beschuldigte er Joe Biden des Wahlbetrugs, forderte seine Anhänger jedoch später auf, mit den Protesten aufzuhören.

14. Joe Perry

  Joe Perry

Joe Perry ist ein amerikanischer Musiker, Songwriter und Gitarrist. Er wurde am 10. September 1950 in Massachusetts, USA, geboren. Perry ist vor allem als Leadgitarrist der Rockband Aerosmith bekannt, die er 1970 mitbegründete.

Er hat viele Hits der Band mitgeschrieben, darunter „Walk This Way“, „Sweet Emotion“ und „Dream On“. Perry hat im Laufe seiner Karriere auch mehrere Soloalben veröffentlicht und mit anderen Künstlern zusammengearbeitet.

Er wurde als Mitglied von Aerosmith in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und erhielt mehrere weitere Auszeichnungen für seine Beiträge zur Musik. Perry hat gesagt, dass er Politik nicht mag, aber ein registrierter Republikaner ist.

Er bezeichnete sich selbst als „lebenslangen Republikaner“ und unterstützte John McCain bei der Präsidentschaftswahl 2008. Perry war von Donald Trumps Wahlkampf 2016 fasziniert, aber die Beziehungen verschlechterten sich, nachdem Trump Perry mit einer Bemerkung beleidigt hatte.

13. Bruce Willis

  Bruce Willis

Bruce Willis ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Sänger. Er wurde am 19. März 1955 in Deutschland geboren. Willis ist vor allem für seine Rollen in Actionfilmen wie „Stirb langsam“, „Armageddon“ und „The Expendables“ sowie in Komödien wie „Moonrise Kingdom“ und „The Whole Nine Yards“ bekannt.

Er begann seine Schauspielkarriere in den 1980er Jahren mit seiner bahnbrechenden Rolle in der Fernsehserie Moonlighting. Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit hat Willis mehrere Alben als Sänger veröffentlicht und auch Filme und Fernsehsendungen produziert.

Er hat zahlreiche Schauspielpreise gewonnen, darunter einen Emmy und einen Golden Globe. Willis zog sich 2022 von der Schauspielerei zurück, nachdem bei ihm Aphasie und frontotemporale Demenz diagnostiziert wurden. Willis hat gesagt, dass er unpolitisch ist, aber dass er republikanische Ideologien vertritt.

Er unterstützt das Recht, Waffen zu tragen. Er unterstützte George H. W. Bush und George W. Bush während ihrer Präsidentschaftskampagnen und sprach auf dem Republikanischen Nationalkonvent 2000.

12. Ronald Reagan

  Ronald Reagan

Ronald Reagan war ein amerikanischer Politiker, Schauspieler und der 40. Präsident der Vereinigten Staaten. Er wurde am 6. Februar 1911 in Illinois, USA, geboren und war von 1981 bis 1989 Präsident.

Reagan ist berühmt für seine konservativen politischen Ansichten und Richtlinien, zu denen Steuersenkungen, Anti-Abtreibung, Deregulierung und ein starkes Militär gehörten. Er war auch für seine Bemühungen zur Beendigung des Kalten Krieges, seine Rolle in der Iran-Contra-Affäre und seine Unterstützung der antikommunistischen Contras in Nicaragua bekannt.

Vor seiner politischen Karriere war Reagan ein erfolgreicher Schauspieler und trat in Filmen wie Knute Rockne, All American und Kings Row auf. Er wirkte in insgesamt 53 Filmen mit, der letzte davon im Jahr 1964.

Er verstarb am 5. Juni 2004. Reagan begann, die Demokraten zu unterstützen, ließ sich aber später als Republikaner registrieren und sagte, die Demokratische Partei habe ihn verlassen. Er war von 1967 bis 1975 Gouverneur von Kalifornien und wurde 1981 als US-Präsident vereidigt.

Reagan verfolgte auch eine aggressive Außenpolitik, um der sowjetischen Aggression entgegenzutreten und den amerikanischen Einfluss im Ausland auszuweiten. Insgesamt beeinflusst seine Politik auch heute noch das konservative Denken.

11. Joe Pesci

  Joe Pesci

Joe Pesci ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Sänger. Er wurde am 9. Februar 1943 in New Jersey, USA, geboren. Pesci ist vor allem für seine Rollen in mehreren Filmklassikern bekannt, darunter Goodfellas, Casino und Home Alone.

Er begann seine Schauspielkarriere in den 1960er Jahren als Kinderschauspieler und erlangte später in den 1980er Jahren als Nebendarsteller Popularität. Pesci hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter einen Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in Goodfellas.

Er hat auch mehrere Alben als Sänger veröffentlicht und wurde in die New Jersey Hall of Fame aufgenommen. Pesci äußerte sich relativ zurückhaltend zu seinen politischen Ansichten, man geht jedoch davon aus, dass er rechtsgerichtet und konservativ ist.

Dies liegt an seiner Herkunft als Katholik und Italiener und seiner Unterstützung der katholischen Kirche. Er hatte gesagt, dass er Sinead O’Connor eine Ohrfeige gegeben hätte, nachdem sie in „Saturday Night Live“ ein Foto von Papst Johannes Paul II. zerrissen hatte.

10. Kelly Clarkson

  Kelly Clarkson

Kelly Clarkson ist eine amerikanische Sängerin, Songwriterin und Fernsehpersönlichkeit. Sie wurde am 24. April 1982 in Texas, USA, geboren. Clarkson wurde 2002 als Gewinnerin der ersten Staffel des Fernsehgesangswettbewerbs American Idol berühmt.

Seitdem hat sie zahlreiche erfolgreiche Alben und Singles veröffentlicht, darunter „Since U Been Gone“, „Because of You“ und „Stronger (What Doesn’t Kill You)“. Clarkson hat im Laufe ihrer Karriere mehrere Auszeichnungen gewonnen, darunter drei Grammy Awards, und war außerdem als Trainerin beim Fernsehgesangswettbewerb „The Voice“ tätig.

Neben ihrer Musikkarriere trat sie auch in Filmen und Fernsehsendungen auf. Ihre Mutter ist eine Nachfahrin des republikanischen Senators und Bürgerkriegsveteranen Isaiah Rose und sie hat auch gesagt, dass ihre Familie äußerst konservativ war.

Im Jahr 2011 erklärte Clarkson, sie sei Republikanerin, habe aber die Demokratin gewählt. Dies geschah, nachdem sie den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Ron Paul unterstützt und ihn gegen Rassismusvorwürfe verteidigt hatte.

Allerdings hat sie danach nicht mehr öffentlich über ihre politischen Ansichten gesprochen.

9. Elisabeth Hasselbeck

  Elisabeth Hasselbeck

Elisabeth Hasselbeck ist eine amerikanische Fernsehpersönlichkeit und Autorin. Sie wurde am 28. Mai 1977 in Rhode Island, USA, geboren. Hasselbeck wurde 2001 als Teilnehmer der zweiten Staffel der Fernsehserie Survivor berühmt.

Später wurde sie von 2003 bis 2013 Co-Moderatorin der Tages-Talkshow „The View“. Hasselbeck fungierte auch als Moderatorin der Morgennachrichtensendung Fox & Friends und veröffentlichte mehrere Bücher zu Themen wie gesundes Leben und Mutterschaft.

Sie engagierte sich in verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen und wurde für ihren Beitrag zur Aufklärung über Brustkrebs ausgezeichnet. Hasselbeck ist eine ausgesprochene Republikanerin, die nicht gezögert hat, ihre Ansichten zu äußern, insbesondere während ihrer Zeit bei The View.

Obwohl ihre Eltern Liberale sind, unterstützte Hasselbeck die Vizepräsidentin Sarah Palin bei Kundgebungen der Republikaner in Florida im Jahr 2008. Sie hat auch auf den Republikanischen Nationalversammlungen 2004 und 2008 gesprochen.

8. Stephen Baldwin

  Stephen Baldwin

Stephen Baldwin ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Autor. Er wurde am 12. Mai 1966 in New York, USA, geboren. Baldwin ist vor allem für seine Rollen in Filmen wie „Die üblichen Verdächtigen“, „Bio-Dome“ und „Familie Feuerstein“ in „Viva Rock Vegas“ bekannt.

Er trat auch in Fernsehsendungen auf, darunter „Celebrity Big Brother“ und „The Apprentice“. Baldwin ist ein wiedergeborener Christ und hat sowohl seine religiösen Überzeugungen als auch seine konservativen politischen Ansichten deutlich zum Ausdruck gebracht.

Er hat mehrere Bücher geschrieben, darunter The Unusual Suspect: My Calling to the New Hardcore Movement of Faith. Er ist der jüngste der Baldwin-Brüder, die auch Schauspieler sind.

Baldwin hatte sich für viele republikanische Kandidaten wie Mike Huckabee, Sarah Palin, John McCain und Sam Brownback eingesetzt. Er gehörte auch zu den ersten Prominenten, die Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl 2016 unterstützten.

Seine Unterstützung für Trump führte auch zu einer Spaltung in seiner Familie, da sowohl seine Tochter Hailey als auch sein Bruder Alec demokratische Kandidaten unterstützt haben.

7. Adam Sandler

  Adam Sandler

Adam Sandler ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komiker und Filmemacher. Er wurde am 9. September 1966 in New York, USA, geboren. Sandler ist vor allem für seine Rollen in Komödien wie „Happy Gilmore“, „Billy Madison“ und „The Waterboy“ bekannt.

Er spielte auch in dramatischen Filmen mit, darunter „Punch-Drunk Love“ und „Uncut Gems“. Sandler hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter mehrere MTV Movie Awards und People's Choice Awards.

Er hat außerdem mehrere Filme und Fernsehsendungen produziert und geschrieben, darunter The Ridiculous 6 und The Do-Over. Neben seiner Filmkarriere ist Sandler auch Musiker und hat mehrere Comedy-Alben veröffentlicht.

Sandler hat seine politische Position nie öffentlich bekannt gegeben, es wird jedoch berichtet, dass er als Republikaner zum Wählen registriert wurde. Er beteiligte sich auch am Präsidentschaftswahlkampf 2008 des republikanischen Kandidaten Rudy Giuliani und trat 2004 auf dem Republikanischen Nationalkonvent auf.

Aufgrund seiner engen Beziehung zum Schauspieler Rob Schneider, einem ausgesprochenen Donald Trump-Anhänger, haben Internetnutzer über seine politischen Überzeugungen spekuliert.

6. Chuck Norris

  Chuck Norris

Chuck Norris ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Kampfkünstler und ehemaliger Profikämpfer. Er wurde am 10. März 1940 in Oklahoma, USA, geboren. Norris ist vor allem für seine Rollen in Actionfilmen wie „Lone Wolf McQuade“, „Delta Force“ und „Walker, Texas Ranger“ bekannt.

Er ist außerdem Schwarzgurt in mehreren Kampfsportarten, darunter Tang Soo Do, brasilianisches Jiu-Jitsu und Tae Kwon Do. Norris wurde für seine Beiträge zur Kampfkunst gewürdigt und in mehrere Ruhmeshallen aufgenommen.

Er ist außerdem Autor mehrerer Bücher, darunter „The Secret of Inner Strength“ und „Against All Odds: My Story“. Norris ist ein ausgesprochener Konservativer und Republikaner. Er ist außerdem Kolumnist für die rechtsextreme Nachrichten-Website WorldNetDaily.

Er hat ein Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe in Kalifornien unterstützt, eine Untersuchung über die „Infiltration des Scharia-Gesetzes in die Kultur der Vereinigten Staaten“ verfasst und mehrmals den ehemaligen Präsidenten Barack Obama kritisiert.

Er hat auch viele rechtsextreme und republikanische Politiker unterstützt, darunter Mitt Romney, Ron Paul, Roy Moore, Mike Huckabee und Larry Elder.

5. Mel Gibson

  Mel Gibson

Mel Gibson ist ein amerikanisch-australischer Schauspieler, Regisseur und Produzent. Er wurde am 3. Januar 1956 in New York, USA, geboren. Gibson ist vor allem für seine Rollen in Filmen wie Braveheart, Lethal Weapon und The Patriot bekannt.

Er hat auch bei mehreren erfolgreichen Filmen Regie geführt und produziert, darunter „Die Passion Christi“ und „Hacksaw Ridge“. Gibson hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter zwei Oscars und einen Golden Globe.

Er war auch an verschiedenen philanthropischen Bemühungen beteiligt und ist Gründer der Hibernian Society, die Wohltätigkeitsorganisationen in Irland unterstützt. Gibson wurde für seine Verdienste um die Filmindustrie und seine gemeinnützige Arbeit ausgezeichnet.

Gibson hat sich nie als Republikaner identifiziert, wurde aber als „ultrakonservativ“ beschrieben. Viele seiner Standpunkte stehen auch im Einklang mit dem traditionellen Katholizismus. Auf die Frage nach seinen politischen Ansichten antwortete er, er sei politisch inkorrekt und kein Experte.

Allerdings wurde Gibson gesehen, wie er Donald Trump salutierte, als er im Juli 2021 an UFC 264 teilnahm.

4. Sylvester Stallone

  Sylvester Stallone

Sylvester Stallone ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Autor und Filmemacher. Er wurde am 6. Juli 1946 in New York, USA, geboren. Stallone ist vor allem für seine Rollen in Actionfilmen wie Rocky, Rambo und The Expendables bekannt.

Er hat auch mehrere Filme geschrieben und Regie geführt, darunter Rocky II, Rocky III und Rocky Balboa. Stallone hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter drei Oscars und einen Golden Globe.

Er wurde auch in mehrere Ruhmeshallen aufgenommen, darunter die Boxing Hall of Fame. Stallone wurde für seine Verdienste um die Filmindustrie und seine gemeinnützige Arbeit ausgezeichnet.

Stallone bezeichnet sich nicht als Republikaner, unterstützt aber republikanische Politiker und vertritt konservative Ansichten. Er spendete an den republikanischen Kongressabgeordneten Rick Santorum und unterstützte John McCains Präsidentschaftswahl 2008. Er sagte auch, dass er Donald Trump liebe, da er „überlebensgroß“ und ein „großartiger Dickensianer“ sei, aber bei der Präsidentschaftswahl 2016 für niemanden gestimmt habe.

3. Clint Eastwood

  Clint Eastwood

Clint Eastwood ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Produzent. Er wurde am 31. Mai 1930 in Kalifornien, USA, geboren. Eastwood ist vor allem für seine Rollen in Filmen wie Dirty Harry, The Good, the Bad and the Ugly und Million Dollar Baby bekannt.

Er hat auch mehrere erfolgreiche Filme gedreht und produziert, darunter „Unforgiven“, „Mystic River“ und „American Sniper“. Eastwood hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter vier Oscars und vier Golden Globe Awards.

Er engagierte sich auch in der Politik und war Bürgermeister von Carmel-by-the-Sea, Kalifornien. Eastwood wurde für seine Beiträge zur Filmindustrie und sein politisches und philanthropisches Engagement gewürdigt.

Eastwood war als republikanischer Wähler registriert und unterstützte die Präsidentschaftskampagnen von Dwight D. Eisenhower und Richard Nixon. Er wurde 1986 zum Bürgermeister von Carmel-by-the-Sea, Kalifornien, gewählt und 2001 und 2004 in die California State Park and Recreation Commission berufen.

Er unterstützte 2012 den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney und hielt eine Rede zur besten Sendezeit auf dem Republikanischen Nationalkonvent 2012. Allerdings sagte er 2009, dass er nun ein registrierter Libertärer sei.

2. James Woods

  James Woods

James Woods ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent und Synchronsprecher. Er wurde am 18. April 1947 in Utah, USA, geboren. Woods ist vor allem für seine Rollen in Filmen wie „Once Upon a Time in America“, „Salvador“ und „Casino“ bekannt.

Er trat auch in zahlreichen Fernsehshows auf, darunter Shark und Ray Donovan. Woods wurde im Laufe seiner Karriere für mehrere Auszeichnungen nominiert, darunter drei Oscars und zwei Primetime Emmy Awards.

Er ist auch Synchronsprecher und hat seine Stimme für mehrere Zeichentrickserien gesungen, darunter Family Guy und Hercules. Woods wurde für seine Beiträge zur Unterhaltungsindustrie und seine politische und philanthropische Arbeit gewürdigt.

Woods sagte, er sei bis 1999 Demokrat gewesen und habe sich seitdem den Republikanern angeschlossen. Er hat Ted Cruz und Donald Trump unterstützt und letzteren auch oft verteidigt.

Er wurde als „überzeugter Trump-Anhänger“ bezeichnet. Auf seiner Twitter-Seite äußert er häufig konservative Ansichten und wurde aufgrund von Richtlinienverstößen mehrfach von seinem Konto ausgeschlossen.

Woods sagte, dass er sich von der Schauspielerei zurückziehen musste, nachdem er von Hollywood auf die schwarze Liste gesetzt wurde.

1. Arnold Schwarzenegger

  Arnold Schwarzenegger

Arnold Schwarzenegger ist ein österreichisch-amerikanischer Schauspieler, Politiker und ehemaliger professioneller Bodybuilder. Er wurde am 30. Juli 1947 in Österreich geboren. Schwarzenegger ist vor allem für seine Rollen in Actionfilmen wie der Terminator-Reihe, Total Recall und Predator bekannt.

Von 2003 bis 2011 war er außerdem Gouverneur von Kalifornien. Schwarzenegger war ein erfolgreicher Bodybuilder und gewann in den 1970er Jahren mehrere Mr. Olympia-Titel. Er war außerdem an verschiedenen philanthropischen Initiativen beteiligt und ist der Gründer des Arnold Sports Festival, einer jährlichen Multisportveranstaltung.

Schwarzenegger wurde für seine Beiträge zur Unterhaltungsindustrie sowie für seine politische und philanthropische Arbeit gewürdigt. Schwarzenegger ist wahrscheinlich einer der beliebtesten republikanischen Prominenten in Hollywood. Er kandidierte als Mitglied der Republikanischen Partei für das Amt des Gouverneurs von Kalifornien, wurde 2003 gewählt und 2007 für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

Er bezeichnet sich selbst als gemäßigten Republikaner, sozialliberal und fiskalkonservativ. Er bezeichnete sich selbst als Abtreibungsbefürworter und Befürworter der Rechte von Homosexuellen, legte aber sein Veto gegen Gesetzesentwürfe ein, die die gleichgeschlechtliche Ehe in Kalifornien legalisieren würden.

Im Jahr 2016 sagte er, dass er Donald Trump nicht zum Präsidenten wählen würde, und bezeichnete Trump im Jahr 2021 als „den schlechtesten Präsidenten aller Zeiten“. Er sagte, er sei ein stolzer Republikaner und werde die Partei niemals verlassen.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt