John Kowalczyk Mord: Wo ist Ralph Shambaugh Jr. jetzt?

Die Ermordung von John Kowalczyk im Juni 1993 führte die Behörden zu einer komplexen Untersuchung, die drei Bundesstaaten umfasste und in mehreren verdächtigen Todesfällen endete. In „Nightmare Next Door: Jeder hat ein Motiv“ von Investigation Discovery erfahren die Zuschauer, wie Ralph Shambaugh Jr. im Zusammenhang mit Johns Mord in einem höchst umständlichen Fall vor Gericht gestellt wurde. Da es zunächst nicht viele Beweise gab, versuchte die Staatsanwaltschaft, Verbindungen über Telefon- und Bankunterlagen herzustellen. Wenn Sie also neugierig sind, was mit John passiert ist, haben wir Sie abgedeckt.

Wie ist John Kowalczyk gestorben?

John war ein 38-jähriger polnischer Einwanderer, der im Alter von etwa 8 Jahren mit seiner Familie nach New York zog. Er arbeitete bei der Defense Intelligence Agency, bevor er in die Immobilienbranche wechselte. John heiratete 1979 Katherine Hyman. Zusammen hatte das Paar zwei Söhne und die Familie ließ sich in einem Vorort von Wien, Virginia, nieder. Zum Zeitpunkt des Vorfalls im Jahr 1993 hatten John und Katherine eine bittere Scheidung hinter sich und arbeiteten noch immer die Bedingungen für Johns Besuchsrecht mit ihren Kindern aus.



Am 10. Juni 1993 gegen 20 Uhr fuhr John mit seinem 12-jährigen Sohn Nicholas auf den Parkplatz eines Wiener Büros. Er hatte seinen Sohn zum Fußballtraining mitgenommen und wartete darauf, dass Katherine ihn abholte. Irgendwann stieg Nicholas aus dem Fahrzeug, um etwas Müll zu entsorgen, nur um einen Schuss zu hören. John wurde in den Kopf geschossen, und eine .30-Kaliber-Sabot-Patrone drang hinter seinem rechten Ohr ein. Nicholas sah den Schützen nie, nur seinen Vater, der auf dem Sitz zusammenbrach.

Wer hat John Kowalczyk getötet?

Die Ermittlungen zum Mord an John waren von Anfang an kompliziert. John ging es finanziell nicht gut. Sein Geschäft war bankrott, und er hatte erhebliche Schulden. Hinzu kommt der umstrittene Scheidungs- und Sorgerechtsstreit. John sollte am 11. Juni vor Gericht erscheinen, um mit seinen Söhnen für mehr Besuchsrechte zu argumentieren. Katherine und John ließen sich scheiden, nachdem sie erkannt hatte, dass John eine Affäre mit Lisa Zumwalt.

John und Lisa lernten sich kurz nach der Trennung von Lisa von ihrem Ehemann James Zumwalt kennen. James nicht mögen John, und die Behörden hielten das für ein mögliches Motiv. Aber James bestritt jede Beteiligung und versuchte es töten sich etwas mehr als eine Woche nach Johns Tod. Schließlich wurde er als Verdächtiger freigesprochen. Die Polizei ging dann weiter zu Johns ehemaligem Schwiegervater Stanley Hyman. Katherines Eltern hatten viel Geld ausgegeben, um das Scheidungsverfahren zu bezahlen, und John hatte zuvor erklärt, dass er befürchtete, Stanley würde es tun töten ihm.

John wurde mit einer seltenen Waffe getötet und eine ähnliche wurde aus der Residenz der Hymans in McLean, Virginia, geborgen. Es wurde jedoch bestätigt, dass es sich nicht um die Mordwaffe handelt. Stanley und seine Frau hatten zum Zeitpunkt des Mordes ein Alibi, aber der Fall ging wegen eines Vermisstenfalls aus West Virginia weit auf. James Alting, Wartungsarbeiter in einem dortigen Resort, wurde in den Tagen nach Johns Ermordung unter mysteriösen Umständen vermisst. Stanley und seine Frau waren regelmäßige Besucher des Resorts, in dem Alting arbeitete.

Tatsächlich berichtete Stanley, dass er angegriffen von einem Mann im Resort um die Zeit, als Alting verschwand. Auch die Beschreibung passt zu ihm. Bei einer Durchsuchung von Altings Zimmer wurde ein Papier mit Stanleys Telefonnummer und ein Streichholzbriefchen aus einem Wiener Motel gefunden. Altings Fall führte die Polizei zu Ralph Shambaugh Jr., der ebenfalls im Resort arbeitete und zuvor mit Stanley gesprochen hatte. Die Ermittler geglaubt dass Stanley Ralph angeheuert haben könnte, um John zu töten, während Alting der Fluchtfahrer war.

Als die Polizei weiter nach Verbindungen zwischen Stanley und den beiden Resort-Mitarbeitern suchte, wurde Alting gefunden tot in einem Brunnen im Sommer 1993 auf einem Grundstück von Ralphs Familie. Dann, im August desselben Jahres, wurden Stanley und seine Frau gefunden tot von Schusswunden bei einem offensichtlichen Mord-Selbstmord in einem gemieteten Haus in Florida. In einem Abschiedsbrief behauptete das Paar, nichts mit Johns Ermordung zu tun zu haben.

Wo ist Ralph Shambaugh Jr. jetzt?

Trotz der mysteriösen Todesfälle ging Ralphs Fall voran, und gegen Ende 1994 stand er wegen Johns Mord vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft legte Telefonaufzeichnungen vor, die Ralph und Stanley verbanden. Sie auch behauptet dass Stanley ihm 25.000 Dollar zahlte, um John zu töten, und Beweise dafür vorlegte, dass Ralph ein Nachtzielfernrohr gekauft hatte. Aber die Jury konnte nur zustimmen, dass Ralph in den Mord verwickelt war. Sie waren nicht in der Lage, ein Urteil darüber zu fällen, dass er den Abzug betätigt hat. Der Richter erklärte a mistrial , aber Ralph wurde wegen Verschwörung zum Mord verurteilt.

Die Anklagebehörde hoffte, Ralph als Komplizen vor Gericht zu stellen, stimmte aber stattdessen einem Plädoyer-Deal zu, da sie sich vor einer anderen hochrangigen Jury hütete. Im März 1995 bekannte sich Ralph schuldig, Beihilfe zu leisten, bevor der Mord ersten Grades begangen wurde. Dafür wurde er zu 35 Jahren und wegen der Verschwörung zu 18 Jahren verurteilt. Laut Gefängnisakten bleibt Ralph im Coffeewood Correctional Center in Mitchells, Virginia, inhaftiert. Er wird 2024 entlassen werden können.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt