Dr. Brain Episode 1 Zusammenfassung und Ende, erklärt

Entwickelt aus dem gleichnamigen Webtoon von Hongjacga, ‘Dr. Brain‘ ist eine Science-Fiction-Thriller-Dramaserie, die tief in die menschliche Psychologie eintaucht und Konzepte wie Trauer, Freude, Enttäuschung und Wut durch eine Person erforscht, die sie nicht wie die meisten anderen Menschen erlebt. Inzwischen ist es auch eine kompliziert verwobene Mystery-Geschichte, die selten an Tempo verliert.

In der Pilotfolge wird bei einem jungen Sewon eine Autismus-Spektrum-Störung diagnostiziert. Kurz darauf verliert er seine Mutter bei einem Autounfall. Als Erwachsener erleidet Sewon mehr Tragödien und verliert anscheinend sowohl seine Frau als auch seinen Sohn. Sewon ist ein bekannter Hirnforscher und entwickelt eine Methode zur Synchronisierung der Gehirne von Lebenden und Verstorbenen. Als er von bestimmten Geheimnissen erfährt, die seine Frau vor ihm geheim gehalten hat, beschließt Sewon, die von ihm entwickelte Technologie zu nutzen, um die Wahrheit herauszufinden. Hier ist alles, was Sie über das Ende von „Dr. Brain‘ Episode 1. SPOILER VORAUS.

Dr. Brain Episode 1 Zusammenfassung

Episode 1 oder Kapitel 1 von ‘Dr. Brain“ beginnt mit der Darstellung von Sewons Kindheit. Nach einem Vorfall in der Schule schreibt ihn seine Mutter in ein Programm für Kinder mit autistischem Spektrum ein. Während er bemerkenswerte Verbesserungen der kognitiven Fähigkeiten zeigt, bleiben seine sozialen Fähigkeiten unverändert. Ein Arzt der Einrichtung versichert Sewons Mutter, dass Sewon in seinem täglichen Leben funktionieren kann, auch wenn er vielleicht nie ein sozialer Mensch ist.



Die Betreuung eines Kindes mit Autismus hat Sewons Mutter emotional stark gekostet. Und sie fühlt sich auch von den finanziellen Kosten überwältigt. Sewons Mutter stirbt direkt vor seinen Augen, nachdem sie von einem Lastwagen angefahren wurde und er das Bewusstsein verliert. Als er aufwacht, findet er sich umgeben von Ärzten wieder, die einen abnormalen Abstand zwischen Sewons Hippocampus und seiner Amygdala entdeckten, die halb so groß ist wie der frühere Abschnitt des Gehirns.

Sewon hat es schon immer geliebt, Dinge auseinander zu nehmen, um zu wissen, wie sie funktionieren. Nach dem Tod seiner Mutter interessierte er sich für die Funktionsweise des menschlichen Geistes und wurde als Erwachsener Hirnforscher. Wie der Arzt vorhersagte, hat er immer noch Probleme mit der Sozialisation, aber er ist in seinem täglichen Leben ziemlich aktiv. Er hatte sogar eine Zeit lang eine Familie, aber sein Sohn Doyoon starb anscheinend bei einem Brandunfall. Danach entwickelte seine Frau Jaeyi Jung psychische Probleme. Sie begann zu behaupten, dass Doyoon noch am Leben sei. Und dann, eines Tages, verlor Sewon auch sie.

Sewons Arbeit dreht sich zunächst um Versuche, die Gehirne zweier Lebewesen zu synchronisieren. Als er entdeckt, dass das Verfahren funktioniert, wenn einer der Probanden tot ist, beschließt er, den ersten menschlichen Prozess an sich selbst durchzuführen. Er erwirbt mit Hilfe seiner Kollegin Namil eine Leiche und durchläuft das Verfahren. Das hat jedoch nicht den gewünschten Effekt. Das einzige, was er sieht, sind flüchtige Blicke auf einen Mann, der zu Tode geprügelt wird. Dies deutet wahrscheinlich darauf hin, dass der Verstorbene früher ein Krimineller war.

Sewon erfährt, dass ein Privatdetektiv und die Polizei wegen ihrer offensichtlichen Verbindung zu einem toten Mann namens Junki Lim nach seiner Frau suchen. Sewon sucht verzweifelt nach Antworten, spürt Lims Körper auf und synchronisiert sein Gehirn mit dem Verstorbenen. Diesmal scheint es ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Dr. Brain Episode 1 Ende: Ist Sewons Frau Jaeyi Jung tot? Wer ist Junki Lim?

Nein, Sewons Frau Jaeyi Jung ist nicht tot. In der letzten Sequenz der Episode wird offenbart, dass sie im Koma liegt. Während die Show noch nicht enthüllt, was genau mit ihr passiert ist, was sie in einen solchen Zustand versetzt hat, können wir über einige Möglichkeiten spekulieren. Einer von ihnen ist ein Selbstmordversuch, der unter allen Optionen am wahrscheinlichsten erscheint. Laut Sewon verschlechterte sich Jaeyis psychischer Zustand rapide, nachdem sie ihren Sohn verloren hatte.

Und Sewon, so wie er ist, reagierte darauf in einer Weise, die ihrer Genesung abträglich war. Seine Behauptungen über den Tod ihres Sohnes trieben sie wahrscheinlich tiefer in die Instabilität, bis sie den Schmerz nicht mehr ertragen konnte und beschloss, ihn zu beenden. Eine andere Möglichkeit ist die Beteiligung von Junki Lim. Es wird enthüllt, dass Jaeyi eine Affäre mit Junki hatte, also könnte alles, was mit ihr passiert ist, von ihrer Beziehung herrühren.

Warum beschließt Sewon, sein Gehirn mit Jaeyi Jung zu synchronisieren?

Nachdem er sein Gehirn mit Junkis synchronisiert hat, treten bei Sewon bestimmte Veränderungen auf. Er wird plötzlich geselliger und fängt an, Kaffee und Schnaps zu mögen. Anschließend schreibt er eine Liste dieser neuen Aspekte seiner Persönlichkeit auf, damit er zu seinen ursprünglichen Charakterzügen zurückkehren kann. Er fängt auch an, wegen der Synchronisierung zu halluzinieren. Nachdem er die Kontrolle über das erlangt hat, was er in diesem Zustand wahrnimmt, erscheint ein mysteriöses junges Mädchen vor ihm und erklärt, dass Doyoon am Leben ist.

Als Sewon dies in den Erinnerungen einer Person erlebt, die Jaeyi kannte, beginnt Sewon zu denken, dass die Behauptungen seiner Frau nicht nur Geschwafel waren; sie sagte ihm die Wahrheit. Er bringt seine Maschine ins Krankenhaus, in dem Jaeyi ist, und synchronisiert sein Gehirn mit ihrem. Zuvor hatte Sewon die Auffassung vertreten, dass die Synchronisierung auch bei Komapatienten funktionieren sollte. Er glaubt, dass die Wahrheit darüber, was genau mit Doyoon während des Brandunfalls passiert ist, irgendwo in Jaeyis Erinnerungen verborgen ist und hofft, sie zu finden.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt