Sanditon Staffel 2 Finale Zusammenfassung und Ende, erklärt

Bildnachweis: Joss Barratt/Roter Planet

Im Finale der zweiten Staffel Historiendrama-TV-Serie „Sanditon“, Charlotte und ihre Freunde treffen wichtige Entscheidungen, die ihre zukünftigen Wege bestimmen. Obwohl Alison sich darauf vorbereitet, nach Wellington aufzubrechen, hofft sie insgeheim, dass Captain Fraser den Mut aufbringen und sie zum Bleiben überreden würde. Georgiana hingegen ist es bereit, Sanditon zu entkommen für ein neues Abenteuer mit Charles, aber eine plötzliche Offenbarung ändert alles, was sie je geglaubt hat.

Während Esthers Leben auf dem Spiel steht, treten Tom und Arthur auf, um ihre Familienehre zu retten, indem sie Colonel Lennox zur Rede stellen. Außerdem nimmt die Beziehung zwischen Charlotte und Alexander eine drastische Wendung, aber wird sie sie näher bringen oder für immer trennen? Wenn Sie nun unbedingt mehr über all diese Ereignisse sowie das überraschende Ende der zweiten Staffel von „Sanditon“ erfahren möchten, werden wir Ihr Warten nicht länger verlängern. Beginnen wir mit einer kurzen Zusammenfassung, sollen wir? SPOILER VORAUS.

Zusammenfassung des Finales von Sanditon Staffel 2

Staffel 2, Episode 6 beginnt damit, dass Charlotte die Wahrheit dahinter enthüllt Colonel Lennox und Alexanders Feindseligkeit zu Alison und Georgiana. Später besucht Captain Fraser Alison, um sich zu verabschieden, kann aber seine Gefühle nicht gestehen und lässt sie niedergeschlagen zurück. Stattdessen überreicht er ihr ein Abschiedsgeschenk, das später geöffnet werden soll. An anderer Stelle teilen Charlotte und Alexander einen weiteren zärtlichen Moment, der jedoch unterbrochen wird, als Mrs. Wheatley ihnen mitteilt, dass Leonora vermisst wird.



Währenddessen kommt das kleine Mädchen im Armeelager an und sucht nach Colonel Lennox. Immer noch beunruhigt über Alexanders Geständnis gegenüber Charlotte, beschließt sie, den Colonel damit zu konfrontieren, dass er ihr Vater ist. Glücklicherweise erfahren Alexander und Charlotte dies von Augusta und kommen im Lager an, um Leonora zurückzuholen, während ein schockierter Colonel Lennox leugnet, ihr Vater zu sein. Auf dem Anwesen von Denham verschlechtert sich Esthers Zustand des Deliriums und der Arzt erklärt, dass sie institutionalisiert werden muss.

Ein fröhlicher Edward plant, sie zu töten, indem er Clara dazu anstiftet, sie zu vergiften. Clara erkennt jedoch seine egoistischen Motive und kommt zu dem Schluss, dass er sie und George nur für das Geld benutzt, das Lady Denham ihnen versprochen hat. So legt sie am Tag ihrer Hochzeit seinen gesamten Plan vor allen offen und setzt sich für Esther ein. Eine wütende Lady Denham beschließt, sie beide zu bestrafen, aber Esther verteidigt Clara und akzeptiert ihre Entschuldigung.

Später verlässt Clara Sanditon leise und übergibt Georges Verantwortung an Esther, die ihn glücklich als ihren Sohn akzeptiert. Auf der anderen Seite wird Edward seine Ränge in der Armee entzogen, da er seine Provisionen nicht bezahlt. Er ist daher gezwungen, die Strafe von Lady Denham zu akzeptieren, ihr als ihr Angestellter völlig ausgeliefert zu sein.

Um den Familiennamen Parker zu retten, verbündet sich Tom mit Arthur, um sich an Colonel Lennox zu wenden und den Lohn der Ladenbesitzer zu bekommen. Tom fordert den Oberst zu einem Kartenspiel heraus und gibt eine Wette ab, in der er erklärt, dass er die Ladenbesitzer persönlich bezahlen würde, wenn dieser gewinnt, während die Armee bei einem Sieg alle ihre Schulden bezahlen und Sanditon für immer verlassen müsste. Nach einer intensiven Kartenrunde geht Tom als Sieger hervor und kann die Ladenbesitzer respektvoll mit dem Preisgeld bezahlen. Oberst Lennox und seine Männer packen schließlich zusammen und machen sich auf den Weg zu ihrem nächsten Posten in Indien.

Ende von Sanditon Staffel 2: Endet Charlotte und Alexander zusammen?

Nachdem sie Leonora im Armeelager gefunden haben, führen Alexander und Colonel Lennox ein Wortgefecht über Lucy. Der Colonel verspottet ihn wegen Charlotte und deutet an, dass er ihr Leben genauso ruinieren könnte wie das seiner verstorbenen Frau. Dies wirft Alexander in ein moralisches Dilemma, da er sich unwürdig fühlt, Charlotte Liebe oder Glück zu schenken, und befürchtet, dass sich die Vergangenheit wiederholen könnte. Als sie sich ihm am nächsten Tag nähert, stößt er sie daher weg und erklärt, dass er sie nur als Angestellte betrachtet.

Alexander stellt weiter fest, dass die Momente, die sie zuvor geteilt haben, ein Fehler waren. Nachdem eine erschütterte Charlotte den Job aufgibt und weggeht, flehen Mrs. Wheatley und Augusta ihn an, sie zurückzubringen, indem sie ihm klar machen, wie positiv sie sein und ihr Leben verändert hat. Entschlossen, ihr zu sagen, wie er sich fühlt, eilt Alexander zur Parker-Residenz, kann sich aber nicht richtig ausdrücken. Charlotte interpretiert seine Worte falsch und denkt, dass er sie nur als Gouvernante der Mädchen zurück haben will, da sie sich nicht respektiert fühlt.

Ein enttäuschter Alexander geht weg, als Charlotte sein Angebot ablehnt, und lässt zwischen ihnen eine Menge schmerzlich ungesagt. Zwei Monate später gibt sie die Liebe komplett auf und verlobt sich überraschenderweise mit Ralph Sterling, dem Mann, den ihr Vater ursprünglich für sie ausgesucht hatte. Gleichzeitig wünscht sich Alexander mit gebrochenem Herzen eine Veränderung der Atmosphäre und reist mit Augusta und Leonora auf unbestimmte Zeit nach London. Obwohl er und Charlotte getrennt werden, bleibt abzuwarten, ob sich ihre Wege wieder kreuzen.

Heiraten Alison und Captain Fraser?

Alison gibt alle Hoffnung auf, nach seinem abrupten Besuch mit Captain Fraser ihr Happy End zu finden, und auch er ist verärgert darüber, dass er nicht den Mut aufgebracht hat, ihr seine Liebe zu gestehen. Zu seiner Überraschung motiviert ihn Captain Carter, sie nicht gehen zu lassen, und daher bittet er Charlotte und Mary heimlich um Hilfe. Danach will Alison Wellington verlassen, als Charlotte sie bittet, das Geschenk zu öffnen, das Captain Fraser ihr gegeben hat. Sie findet ein Gedichtband mit genau dem Gedicht, das Captain Carter ihr gegeben hatte, als er ihr den Hof machte.

Alison erkennt, dass es die ganze Zeit Captain Fraser war, erkennt ihre Liebe zu ihm und eilt zum Armeelager, um ihn zu finden. Zu ihrer Enttäuschung ist das Bataillon bei ihrer Ankunft bereits zu ihrem Posten in Indien aufgebrochen. Sie kehrt unglücklich in die Parker-Residenz zurück, nur um Captain Fraser vor der Türschwelle auf sie warten zu sehen. Beide teilen liebevoll ihre Gefühle füreinander und er bittet sie, seine Frau zu werden. Nach zwei Monaten heiratet das Paar im Beisein ihrer Liebsten in Wellington und plant ihre gemeinsame Zukunft.

Haben Georgiana und Charles Elope?

Während Georgiana sich darauf vorbereitet, mit Charles zu fliehen, treffen Sidneys Habseligkeiten aus Antigua im Parker-Haushalt ein. Darin findet Mary einen Brief, der alle bis ins Mark erschüttert. Darin heißt es, dass Charles genau der Mann ist, der eine Klage gegen Georgiana eingereicht hat, um ihr Erbe einzufordern und zu erzwingen Sidney soll unangemeldet nach Antigua gehen, bevor er stirbt . Glücklicherweise verlor Charles den Fall vor Gericht, begann dann aber zu planen, wie er Georgiana hinters Licht führen könnte.

Die Parkers sind verblüfft über diese Informationen und beeilen sich, sie zu warnen, bevor sie eine übereilte Entscheidung trifft. Gerade als Georgiana Charles treffen will, kommt Mary und sagt ihr die ganze Wahrheit. Georgiana fühlt sich von ihrem Liebhaber sehr betrogen und benutzt, geht trotzdem zu Charles und konfrontiert ihn mit seinen abscheulichen Absichten. Er gibt seine Lügen zu, behauptet aber, echte Gefühle für sie zu haben, aber sie beschimpft ihn und beschließt, bei den Parkers in Sanditon zu bleiben.

Nachdem Charles gegangen ist, liest Georgiana Sidneys Brief, der auch enthüllt, dass ihre Mutter irgendwo am Leben sein könnte. Überwältigt von dieser Nachricht beschließt sie, sich trotzdem darauf zu konzentrieren, ihre Mutter zu finden und ihre Rechte wiederherzustellen. Die Parkers, insbesondere Arthur, versprechen, ihr bei ihren Bemühungen zu helfen.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt