Servant Staffel 3 Folge 7 Zusammenfassung und Ende erklärt

Tony Busgallops Psychothriller-Drama „Servant“ ist ebenso verträumt und schwer fassbar wie geerdet. Die Geschichte entfaltet sich in Echtzeit, unterstützt von einer zerebralen Partitur, witzigen Dialogen und detaillierten Charakterskizzen. Die sechste Folge mit dem Titel „Fish“ zeigt bereits eine Live-Demonstration von Leannes Kräften, und die Situation im Turner-Haushalt wird noch weiter verwässert, da Dinge offen ans Licht kommen. Nach dem Vorfall auf dem Jahrmarkt scheint Leanne die außergewöhnliche Anführerin der neuen Sekte zu sein. Nachdem sie Seans Ministerin Nancy gebrochen hat, hält Leanne weitere Überraschungen für Dorothy bereit. Das Ende der siebten Folge „Camp“ ist schockierend. Wenn Sie demütig sind, lassen Sie uns die letzte Sackgasse entschlüsseln. SPOILER VORAUS.

Servant Staffel 3 Folge 7 Zusammenfassung

Sean beschließt schließlich zu springen. Er wird der Moderator der neuen Staffel von Gourmet Gauntlet, die in Philadelphia spielt, und die Promo sieht verlockend aus. Leanne sagt voller Überzeugung, dass die Saison die beste werden würde und entreißt Dorothy besitzergreifend Jericho. Sie geht mit Jericho spazieren, während Julian und Dorothy im Garten herumhängen. Dorothy hat Julians und Leannes Affäre irgendwie herausgefunden und sie will nicht, dass sie zusammen sind. Aber sie tun es nicht mehr.



Leanne sagt Julian jedoch später, dass er nicht gut zu Veera passt, da beide kaputt sind. Aber Julian muss laut Leanne nicht repariert werden. Auf der anderen Seite bildet Dorothy scheinbar ein enges Bündnis mit Veera. Ein Tag vergeht, als Dorothy die Skizzen in Leannes Tagebuch findet. Das Tagebuch enthält die Blaupause der gesamten Serie von Jericho bis zu den Bienen. Erinnerst du dich, wie Leanne mit Jericho spazieren ging?

Sie bringt Jericho ins Lager, gegenüber der Sekte, und sie begrüßen das Wunderkind. Roscoe erhascht einen kurzen Blick auf das Spektakel und fragt eine Camp-Person, warum Leanne so besonders ist. Währenddessen kommt Dorothy heruntergeeilt, nachdem sie von ihrem Fenster aus einen Blick auf die Versammlung geworfen hat. Sie ist wütend, aber weder Sean noch Leanne haben ein Problem mit Leannes unberechenbarem Verhalten. Wenn man bedenkt, dass sie ein Teenager ist, ist es nur natürlich, wie Sean sagt, und er hat Leannes Ruhm nach dem beeindruckenden Ende noch mehr angenommen.

Servant Staffel 3 Folge 7 Ende: Verlässt Leanne die Turners?

Nun, als Leanne zuvor die Turners verließ – oder sollten wir sagen, sie wurde von ihren Anhängern und liturgischen Vollstreckern weggeschnappt – brach im Turner-Haushalt die Hölle los. Dorothy hat Leanne entführt, um Jericho zurückzubekommen, und jetzt beschließt sie, sie wieder wegzuschicken. Die ganze Aufregung, weil Leanne mit Jericho in den Garten ging, um mit schmutzigen Fremden spazieren zu gehen. Aber das ist nur der Vorwand. Dorothys Verstand versteht vielleicht im Handumdrehen die Implikation der Zeichnung in Leannes Tagebuch und verdrängt sie sofort.

Leanne beschwört Lebewesen und Ereignisse herauf und lässt sie geschehen. In Wirklichkeit hat Dorothy Angst vor Leannes Machtkonsolidierung im Haushalt. Deshalb tut sie sich mit Veera zusammen, um Leanne wegzuschicken. Veera hat den perfekten zweimonatigen Kurs gefunden, der zum zeremoniellen Tanz der Sektenmitglieder passt – Semiotik des Tanzes. Das ist in der Tat eine Sache, wenn Sie es nicht wissen, und Leanne tanzt sogar in ihrem Zimmer, mit etwas Vivian Dale im Hintergrund. Sie ist noch nicht bereit zu gehen, und sie weiß, dass die Turners noch mehr von ihrer Gnade abhängig sind.

Aber Leanne stimmt zu, um des Dramas willen. Jericho verschwindet und kommt zurück – mit dem Baby ist immer etwas los. Veera flippt aus, als sie die Puppe Jericho sieht, und entkommt der Szene. Inmitten von strömendem Regen schlägt sie Leanne vor, dasselbe zu tun. In der Zwischenzeit ist Dorothy wegen Jerichos Verschwinden in eine manische Episode ausgebrochen. Aber Leanne kommt zurück und sagt, dass Jericho im Kinderzimmer ist – und ein Baby auf Stichwort weint. Voila, das Baby ist zurück und Leanne ist mit mehr Überzeugung zurück.

Leanne wiederholt Dorothys Worte, als sie ihr dafür dankt, dass sie Leannes Horizont erweitert hat. Zu diesem Zeitpunkt hat Sean die unsichtbare Verbindung zwischen Jericho und Leanne verstanden, aber Dorothy glaubt immer noch nicht. Aber wir glauben, dass Leanne sich nicht viel um Dorothys Bedenken schert – sie ist sogar bis zu einem gewissen Grad eingeschüchtert. Sie erinnert sich an Tante May, während sie Dorothy beschreibt, und findet dabei ein Geschwätz. Leanne bleibt und Dorothy fühlt sich in die Enge getrieben. Sean wird für Gourmet Gauntlet weg sein, und Gott bewahre, Dorothy könnte am Ende einen drastischen Schritt machen.

Ist Jericho tot oder lebendig? Altert Jericho?

Nach den Ereignissen, die sich in der Episode abspielen, können wir sicher sein, dass das ursprüngliche Jericho tot ist. Das lebende und tretende Jericho ist eine Illusion, die Leanne nach Belieben heraufbeschwört. Durch eine außergewöhnliche Macht hat sie Jericho Leben eingehaucht. Die Geschichte schreitet in Echtzeit voran, und daher ist es vielleicht zu früh, um danach zu fragen. Wir wissen nicht, ob wir den entscheidenden Punkt erreichen werden, aber Jericho sollte nicht altern, wenn er eine Illusion ist.

Es ist zu verdammt fantastisch, dass die Serie eine solche Zweideutigkeit schafft, indem sie einfach eine Puppe anstelle eines lebenden Babys platziert. In der dritten Staffel wechselt der Babydarsteller von Mason Belford und seinem Bruder Julius Belford zu Jack Hoogerwerff. Wie auch immer, der Jericho der Serie ist tot, und wenn er nicht altert, würden Sean und Julian nicht für immer mit dem weinenden und krabbelnden Baby gelockt werden. Wir haben den Streit zwischen Dorothy und Leanne noch nicht gesehen, der nur eskalieren wird.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt