Wo ist Aaron Quinn jetzt?

ABCs „20/20: Gone Girl“ folgt der Geschichte des Paares, das im Mittelpunkt des von den Medien beanspruchten Titelfalls steht, und wie die Behörden ihre beunruhigende Hausinvasion und Entführung als Scherz abtaten, der sich auf die Handlung eines beliebten Romans bezog und Film. Infolgedessen mussten sich Denise Huskins und Aaron Quinn einer Tortur wie keiner anderen stellen, die sie dazu veranlasste, sich zu bemühen, ihr eigenes Leben unter genauer Beobachtung wieder aufzubauen und gleichzeitig anderen zu helfen, dasselbe zu tun. Wenn Sie also neugierig sind, mehr über Aaron und seine Beteiligung an der Angelegenheit zu erfahren, sind Sie bei uns genau richtig.

Wer ist Aaron Quinn?

Aaron Quinn traf Denise Huskins 2014 zum ersten Mal in Vallejo in der kalifornischen San Francisco Bay Area, wo sie beide als Physiotherapeuten arbeiteten. Es funkte sofort zwischen ihnen, aber Aaron war unsicher, ob er eine Beziehung eingehen würde, nachdem er gerade aus einer herausgekommen war, in der seine Verlobte ihn betrogen hatte. Doch ihre Bindung entwickelte sich schließlich zu einer Romanze, und sie beschlossen, ein ordentliches Gespräch darüber zu führen, ob sie damit fortfahren wollten oder nicht. Es war der 22. März 2015 und das Gespräch verlief reibungslos. Doch nur wenige Stunden später brach alles auseinander.



Gegen 3 Uhr morgens wachte das Paar mit den Worten auf: Das ist ein Raubüberfall. Wir sind nicht hier, um Sie zu verletzen, von jemandem, der in Aarons Haus eingebrochen ist. In den folgenden Minuten wurden sie gefesselt, in einen Schrank gezwungen, sediert und mit mit Klebeband versehenen Schwimmbrillen die Augen verbunden. Dann wurde ihnen gesagt, dass Denise entführt und innerhalb von 48 Stunden zurückgebracht würde, wenn Aaron ein Lösegeld zahlen würde. Er erhielt eine Reihe von Anweisungen, befahl ihm, nicht die Polizei zu rufen, und ließ ihn in Ruhe. Nachdem er sich stundenlang darüber gequält hatte, wählte Aaron 911, nur um zu sein angeklagt, ihr Mörder zu sein .

Aaron wurde 18 Stunden lang verhört und nach Untreue, Schwierigkeiten in ihrer Allianz und dem kleinen Blutfleck auf seinen Laken befragt. Er musste auch einen Lügendetektortest machen, eine DNA-Probe einreichen und seine Kleidung als Beweismittel abgeben. Irgendwann begann Aaron, besorgt darüber, dass ihm nicht geglaubt wurde, an seiner geistigen Gesundheit zu zweifeln und dachte, er könnte an Schizophrenie leiden. Langsam schickte Denises Entführer nicht nur ein Lebensbeweis-Video, sondern ließ sie auch wie versprochen frei, was dazu führte, dass sich sein Geisteszustand ein wenig beruhigte. Trotzdem wurde dem Paar nicht geglaubt, bis Beweise auf Matthew Muller hindeuteten.

Wo ist Aaron Quinn jetzt?

Im Jahr 2016 reichten Aaron Quinn und Denise Huskins einen Antrag ein gemeinsame Zivilklage gegen die Stadt Vallejo, unter anderem wegen Rufschädigung. Keine Partei gab jemals ein Fehlverhalten zu, aber sie erreichten 2018 eine Einigung über 2,5 Millionen Dollar. Darüber hinaus heirateten Aaron und Quinn nicht nur im selben Jahr, sondern begrüßten 2020 auch eine Tochter, Olivia, die fünf Jahre auf den Tag genau Denise geboren wurde in Huntington Beach von ihrem Entführer Matthew freigelassen. Im Alter von 36 Jahren ist Aaron immer noch Physiotherapeut und arbeitet bei Apiros, wo er sich dafür einsetzt, seinen Kunden in allen Belangen zu helfen.

Darüber hinaus hat der Anat Baniel Method Practitioner kürzlich zusammen mit Denise und Nicole Egan ein Buch über die gesamte Tortur mit dem Titel „Victim F: From Crime Victims to Suspects to Survivors“ geschrieben Menschen , sagte Aaron, Es gibt außergewöhnliche Tatsachen in unserer Geschichte, was mit uns passiert ist. Aber der Umgang mit Traumata ist nicht einzigartig. Wir möchten unsere Geschichte teilen und anderen Menschen helfen, sie wissen zu lassen, dass sie nicht allein sind. Wir haben Menschen schon immer auf individueller Ebene geholfen. Dies ist eine Gelegenheit, Menschen in größerem Umfang zu helfen. Empathie und Bewegung sind sein Ziel.