50 besten Hollywood-Regisseure aller Zeiten

Wenn Sie allein auf einer einsamen Insel im Pazifik mit allen Grundbedürfnissen des Lebens sind, einschließlich Nahrung, Wasser, Kleidung und Wohnung; Wie würdest DU reagieren? Nun, die Chancen stehen gut, dass Sie die Situation nicht wirklich genießen, denn Einsamkeit wird kaum absichtlich erbeten! Wir würden es auch nicht tun! Es gibt jedoch eine Sache, für die wir bürgen können. Wir werden uns nicht beschweren, wenn wir Zugang zu einer unendlichen Anzahl von Hollywood-Filmen erhalten. Sie könnten jetzt fragen, warum Hollywood! Auch darauf gibt es eine Antwort. Hollywood hat es geschafft, unsere Aufmerksamkeit wie keine andere globale Kinoindustrie auf sich zu ziehen. Wir beziehen uns mehr als alles andere auf Hollywood. Während wir vielleicht die Subtilität des europäischen Kinos bewundern und die Vornehmheit von schätzen Japanische Filme Ohne Hollywood-Filme wären wir nicht in der Lage zu leben.

Wir dachten also, wir könnten genauso gut unsere Liebe zu Hollywood dokumentieren und wie könnte man das besser machen, als eine Liste der besten Regisseure zu erstellen, die jemals im amerikanischen Kino herausragten. Es ist mehr als ein Jahrhundert her, dass Hollywood Filme produziert hat. Die Aufgabe war also in der Tat mühsam. Es ist uns jedoch gelungen, endlich eine Einigung darüber zu erzielen, wer alle in der Liste enthalten sein sollen. Sie können zwar nicht zustimmen, aber bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Liste nicht willkürlich erstellt wurde. Viele Argumente, Meinungsverschiedenheiten und Brainstorming begleiteten den Vorbereitungsprozess. Schauen wir uns also ohne weiteres die Liste der Top-Regisseure an.

50. Steven Soderbergh

Fotokredit: Hollywood Reporter

Ein zweifellos Doyen des zeitgenössischen Hollywood-Kinos, Steven Soderbergh ist heute einer der talentiertesten Autoren der Rennstrecke. Nachdem Soderbergh sich mit seinem Independent-Film 'Sex, Lies and Videotape' ziemlich früh einen Namen gemacht hatte, drehte er einige empörende Filme. Als jemand, der viel Wert auf Schnitt und Kinematographie legt, ist es nicht verwunderlich, dass die meisten seiner Filme eine Art Arthouse-Orientierung haben. Einige seiner anderen bemerkenswerten Unternehmungen sind 'Out of Sight', 'Erin Brockovich', 'Traffic', 'Ocean's Eleven', 'Contagion' und 'Magic Mike'.



49. Kathryn Bigelow

Fotokredit: Frauen und Hollywood

Bigelow begann mit Kurzfilmen und drehte dann ihren ersten Langspielfilm „The Loveless“. Obwohl sie weiterhin Filme drehte, wurde sie erst in 'The Hurt Locker' wirklich bemerkt, was sie dazu katapultierte, eine der gefragtesten Regisseure zu werden, nachdem sie die erste Frau war, die den Film gewannBester Regisseur Oscar. Ihr nächster 'Zero Dark Thirty' Es stellte sich heraus, dass es ein noch besserer Film war und dass Kontroversen diesen Film nicht beeinträchtigt hatten. Wir hätten sehen können, wie sie gewannBestes Bildwieder vergeben. Es ist jedoch ziemlich bedauerlich, dass sie die einzige Regisseurin auf dieser Liste ist. Das zeigt Ihnen, wie weit Hollywood noch gehen muss, um weibliche Regietalente zu fördern.

48. Ron Howard

Fotokredit: Die Gemeinschaft

Ein schlauer Filmemacher und ein geschätzter Schauspieler, Ron Howard hat beide Positionen mit Gelassenheit angezogen. Für Howard ist es Präzision, die seinen Regiestil kennzeichnet. Konventionell und doch experimentell ist es Howard gelungen, Kunst und Handel in seine Unternehmungen einzubeziehen. Einige seiner beliebtesten Filme sind Klassiker wie 'Cocoon', 'Apollo 13', 'Ein schöner Geist' und „The Da Vinci Code“.

47. Cameron Crowe

Fotokredit: Entscheider

Crowe hat eine einzigartige Begabung als Filmemacher: Er versteht Jugendliche, ihre Unsicherheiten, ihre Träume wie kein anderer auf dieser Liste. Er hat zwei ikonische jugendorientierte Filme gedreht: 'Say Anything' und 'Almost Famous'. Dann hat er auch einen der größten romantischen Filme der neunziger Jahre in seinem Lebenslauf: 'Jerry Maguire'. Mit 'Vanilla Sky' hat er bewiesen, dass er nicht nur Teenager oder Teenager werden kann romantische Filme . Er mag in letzter Zeit seinen magischen Touch verloren haben, aber ich bin nicht überrascht, wenn er vor dem Ende seiner Karriere noch einen weiteren Kultfilm macht.

46. ​​Tim Burton

Fotokredit: Vielfalt

Exzentrisch und seltsam, Tim Burton war schon immer eine Ausnahme in der Filmwelt. Burton ist vor allem für seine skurrilen Filme mit dunklen und gotischen Themen bekannt und hat sich auch in der Animation hervorgetan. Während einige seiner Filme von Kritikern und Publikum gleichermaßen geschätzt wurden, waren einige seiner Unternehmungen, gelinde gesagt, unvergesslich. Bei Burton können wir jedoch immer solche Aberrationen erwarten. Einige seiner besseren Filmprojekte sind 'Beetlejuice', 'Edward Scissorhands', 'The Nightmare Before Christmas', 'Ed Wood' und 'Big Fish'.

45. Robert Zemeckis

Fotokredit: Hollywood Reporter

Robert Zemeckis, einer der Kenner von Spezialeffekten, ist Regisseur einiger der einflussreichsten amerikanischen Filme, die je gedreht wurden. Als jemand, dessen Werke oft wegen eines offensichtlichen Mangels an sozialer Relevanz kritisiert wurden, hielt Zemeckis immer an seinen Waffen fest. Eine Liste der größten Hollywood-Autoren ohne die Erwähnung von Zemeckis ist unvollständig. Einige seiner wegweisenden Filme beinhalten so beliebte Projekte wie 'Romancing the Stone', 'Back to the Future Trilogy', 'Who Framed Roger Rabbit' und 'Who Framed Roger Rabbit' 'Forrest Gump' .

44. John Huston

Fotokredit: Berühmte Personen

Wohl der erste Befürworter vonAmerikanischer Film NoirJohn Huston könnte als einer der Gründerväter des modernen Hollywood angesehen werden. Huston, ebenfalls Drehbuchautor und Schauspieler schlechthin, scheute sich nie davor zurück, in einer Zeit zu experimentieren, in der die amerikanische Filmindustrie ständigen Einschränkungen ausgesetzt war. Keiner seiner Filme war langweilig, da er auf intelligente Weise menschliche Schwächen und die dunklen Realitäten der Gesellschaft darstellte. Hustons Sammlung von Werken, die sehr respektiert und bewundert wird, ist wirklich etwas zu schätzen. Einige seiner bemerkenswertesten Unternehmungen sind 'Der maltesische Falke', 'Der Schatz der Sierra Madre', 'Key Largo', 'Der Asphaltdschungel', 'Die afrikanische Königin', 'Die Nacht des Leguans' und 'Die Mann, der König sein würde '.

43. Spike Lee

Fotokredit: Vielfalt

Unbestreitbar einer der wichtigsten Filmemacher der aktuellen Generation und einer der wenigen Regisseure, die das Medium Kino nicht nur als künstlerischen Ausdruck, sondern auch als Instrument für sozialen Wandel nutzen. Spike Lee In den Filmen wurden Rassenbeziehungen, Kolorismus in der schwarzen Gemeinschaft, die Rolle der Medien im zeitgenössischen Leben, städtische Kriminalität und Armut sowie andere politische Themen untersucht. Mit seinen Filmen wie 'Do the Right Thing', 'Malcolm X' und '25th Hour' hat er Gespräche geführt, die manchmal so notwendig sind, um soziale Veränderungen herbeizuführen.

42. Alejandro González Iñárritu

Fotokredit: IndieWire

Iñárritu , mit seinem ersten Film 'Amores Perros', trat ins Rampenlicht, nachdem der Film für nominiert wurdeBester Oscar für Fremdsprachen. Danach setzte er seine Erforschung von Liebe, Rache und Tod durch seine dunklen Filme wie '21 Gramm' und 'Babel' fort. Sein Streifzug in die dunkle Komödie wurde mit offenen Armen begrüßt, als 'Birdman' erhielt eine allgemeine Anerkennung für seine Vision und seinen Mut. Sein nächstes 'The Revenant' bewies sein Talent weiter. Jetzt ist er zweimalBester Regisseur OscarGewinner - eine Leistung, die nur wenige Regisseure in der Geschichte von Oscars vollbracht haben.

41. Wes Anderson

Fotokredit: Die Gespräche

Einer der talentiertesten New-Age-Hollywood-Regisseure, Wes Anderson ist dafür bekannt, ziemlich ernste Geschichten unter dem Deckmantel intelligenten Humors zu präsentieren. Schnelle Schnitte, intermittierende Dialoge, bissige Kameraarbeit, geekige und seltsame Charaktere - die meisten seiner Filme sind von skurrilen Elementen geprägt. Viele seiner Filme beschäftigen sich mit den Krankheiten der heutigen Generation. Zum Glück hat Anderson noch viele weitere Filmjahre vor sich. Einige seiner bekanntesten Filme sind 'The Royal Tenenbaums', 'The Darjeeling Limited', 'Moonrise Kingdom' und 'The Grand Budapest Hotel'.

40. Oliver Stone

Fotokredit: IndieWire

Oliver Stone ist wohl einer der produktivsten Drehbuchautoren, die Hollywood je gesehen hat. Nach einer erfolgreichen Karriere als Hollywood-Drehbuchautor (einschließlich gefeierter Werke wie 'Scarface' und 'Midnight Express') erlangte Stone, der Regisseur, weltweite Anerkennung für sein zutiefst ergreifendes Antikriegs-Meisterwerk 'Platoon'. Als politisch bewusster Filmemacher ist Stones Kino immer von expliziten politischen Kommentaren und sozialer Zwietracht durchzogen. Während ein Großteil seines Kinos aufgrund seiner Vorliebe für die Erforschung umstrittener historischer Ereignisse der 20er Jahre kontrovers diskutiert wirdthDie Liebe zum Detail und die komplizierte Handwerkskunst von Stone sorgen stets für ein überzeugendes Kinoerlebnis. Aber es ist sein umstrittenster Film, der Verschwörungsfilm „JFK“ von 1991, der das Publikum weiterhin begeistert. Mit seiner fiktiven Nacherzählung der Ereignisse rund um das Attentat auf Kennedy ist „JFK“ das beste Beispiel für Stones exquisite filmische Fähigkeiten, und wir hoffen, dass seine zukünftigen Bemühungen weiterhin so kraftvoll und zum Nachdenken anregend sind wie immer.

39. Brian De Palma

Fotokredit: Vanity Fair

Brian De Palma ist vor allem für seine sichtbar starken und kraftvollen Filme bekannt und verfügt über besondere Erfahrung in der Darstellung von Verbrechen durch seine Rollenabenteuer. De Palma ist populär und künstlerisch zugleich und hat eine Vorliebe für seltsame und verstörende Kompositionen und Kameraarbeit. De Palma hat eine besondere Affinität zu Psychothrillern. Einige seiner von der Kritik gefeierten Filme sind 'Carrie', 'Dressed to Kill', 'Blow Out', 'Narbengesicht' , 'The Untouchables' und 'Carlito's Way'.

38. Michael Mann

Fotokredit: Vielfalt

Ein produktiver Filmemacher, Michael Mann gilt als einer der besten modernen Vertreter der Kunstform. Als Autor hat Mann die Tragödie konsequent dem Happy End vorgezogen. Außerdem sprechen die meisten seiner Filme über ethische und moralische Unklarheiten. Für jemanden, der sich im noirischen Kino immer hervorgetan hat, hatte Mann immer eine feste Fangemeinde. Zu seinen beeindruckendsten Filmen gehören 'Manhunter', 'Der letzte Mohikaner', 'Hitze' , 'The Insider' und 'Collateral'.

37. Mike Nichols

Fotokredit: Time Magazine

Mike Nichols hatte eine besondere Begabung: Er hatte die Fähigkeit, über eine Reihe von Genres hinweg zu arbeiten und die Fähigkeit, das Beste aus Schauspielern herauszuholen, unabhängig von ihren schauspielerischen Erfahrungen. Er begann seine Karriere als Theaterregisseur, stieg jedoch mit 'Wer hat Angst vor Virginia Woolf?' In die Filmszene ein. Der bahnbrechende und gefeierte Film veranlasste Kritiker, Nichols zum „neuen Orson Welles“ zu erklären. Sein nächster Film 'The Graduate' weiter bewiesen sein außergewöhnliches Talent. Seine nachfolgenden Filme stimmten nicht mit seinen ersten beiden überein, aber er gab seinen Filmen weiterhin neue Talentmöglichkeiten. Sein vorletzter Film 'Closer' gab uns einen Einblick, was für ein großartiger Regisseur er in seiner Blütezeit gewesen sein muss.

36. Alfonso Cuarón

Fotokredit: Abend Standard

Cuarón ist kein gewöhnlicher Filmemacher. Er ist einer der wenigen Regisseure, die behaupten können, in verschiedenen Genres gut zu sein. Jemand, der mit seiner Filmografie nicht sehr vertraut ist, würde überrascht feststellen, dass ein kleiner, aber charmant brillanter spanischer Film 'Y Tu Mamá También' von demselben Mann gedreht wurde, der die wohl großartigste Science-Fiction dieser Generation inszeniert hat: 'Gravity'. Dann hat er auch Regie geführt, was viele für das Beste halten Science-Fiction-Thriller dieses Jahrhunderts: „Kinder der Menschen“. Jemand mit drei außergewöhnlichen Filmen in seinem Repertoire, die alle sehr unterschiedlich sind, kann nur als Genie bezeichnet werden.

35. Ang Lee

Fotokredit: Hollywood Reporter

Die Vision und der Ehrgeiz eines filmischen Wunderkindes mögen Ang Lee kann nicht in Worte gefasst werden, aber lassen Sie uns einfach sagen, dass er einer der brillantesten und kühnsten Filmemacher ist, die heute in Hollywood arbeiten. Lee, ein erfolgreicher taiwanesischer Filmemacher, zog 1995 mit 'Sense and Sensibility' nach Hollywood und hat sich im Laufe der Jahre als Meister des Erzählens und Handwerkers etabliert. Aber es dauerte nicht bis zu seinemOscardas moderne Meisterwerk „Brokeback Mountain“ zu gewinnen, das die Welt für sein Genie erkannte. Der Film, eine herzzerreißende schwule Romanze, die in den 60er Jahren im amerikanischen Westen spielt, war sowohl kulturell als auch filmisch ein Meilenstein und bis heute sein bestes Werk. Mit einer starken emotionalen Ladung und einer Vorliebe für Geschichten, die in die Menschheit eingedrungen sind, hat Lees Kino es geschafft, unzählige kulturelle Barrieren zu durchbrechen und allgemein Resonanz zu finden. Und mit einem zweiten Oscar für seine visuell atemberaubende und philosophisch tiefgründige 'Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger' Ang Lee setzt bei seiner Suche nach filmischer Transzendenz immer größere Maßstäbe.

34. Ridley Scott

Fotokredit: Hollywood Reporter

Unter den besten britischen Filmemachern aller Zeiten Ridley Scott Mit dem Kult-Science-Fiction-Horror-Klassiker „Alien“, der mit seinen atemberaubenden visuellen Effekten und seiner straffen Richtung die Fantasie der Kinogänger erregte, brach er in die Filmarena ein. Ridley Scott ist ein Meister der Science-Fiction-Thriller und Actionfilme und hat stets überzeugende Kinoerlebnisse mit vielschichtigen gesellschaftspolitischen Untertönen geliefert. Mit seinem 1982 neo schwarz Kultklassiker 'Blade Runner' er definierte das Science-Fiction-Genre neu; exquisit basteln a dystopische Zukunft mit komplexen philosophischen Untertönen von Glauben, Menschlichkeit, Technologie und Hybris. Mit 'Blade Runner' zeigte er ein unheimliches Kommando über sein Handwerk, das sich in seinen zukünftigen Arbeiten wie 'Thelma und Louise' bemerkbar machte. 'Gladiator' und 'Black Hawk Down'. Mit einem auffälligen visuellen Stil und innovativen Produktionsdesigns experimentiert Ridley Scott weiter mit seinem Handwerk. und trotz einiger Debakel im Laufe der Jahre erwarten wir weiterhin größere Dinge von ihm.

33. Milo & scaron; Bilden

Fotokredit: Vielfalt

Milo & scaron hat im tschechoslowakischen Kino einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen. Formans Ankunft auf der amerikanischen Filmstrecke war wie eine Peitsche frischer Luft. Formans Regiestil war ein fantastischer Vertreter der neuen Welle des Filmemachens und wurde stark vom europäischen Kino der damaligen Zeit inspiriert. So hatten die meisten seiner Filme trotz des Ansturms des krassen Kommerzes eine ausgeprägte Kunsthausorientierung. Forman war maßgeblich daran beteiligt, zwei der einflussreichsten amerikanischen Filme aller Zeiten zu drehen - 'One Flew Over the Cuckoo’s Nest' und 'Amadeus'. Neben den bereits erwähnten ist er auch für Filme wie 'Hair' und 'The People vs. Larry Flynt' bekannt.

32. Christopher Nolan

Fotokredit: IndieWire

Der Rockstar des zeitgenössischen Kinos, der Name dieses Genies, ruft bei seinen Fans unerklärliche Emotionen hervor. Nolan ist als Meister intelligenter Blockbuster bekannt und wird von jungen Cinephilen auf der ganzen Welt geliebt und verehrt. Einer der originellsten und einfallsreichsten Regisseure, die heute arbeiten, Nolan hat mit seinen unterhaltsamen und doch tiefgreifenden Kunstwerken den Umfang des populären Kinos in Hollywood revolutioniert. Nach dem Einbruch ins filmische Rampenlicht mit dem brillanten Neo-Noir-Mystery-Film 'Erinnerung' Nolan wurde mit dem Wegbereiter zu einem globalen Phänomen 'Dark Knight Trilogy' . Mit einer komplexen und labyrinthischen Handlungsentwicklung und reichhaltigen thematischen und philosophischen Untertönen von Moral, Gerechtigkeit, Identität und dem Dreschen von Zeit und Raum hat Nolan es geschafft, etwas zu erreichen, was nur wenige andere Autoren jemals haben - Kunst mit dem Mainstream-Kino zu verflechten. Während wir sein Debüt als seinen besten und emotional tiefgreifendsten Film bis heute betrachten, ist Nolans filmisches Können im Laufe der Jahre und mit seinem epischen Kriegsdrama gereift 'Dünkirchen' voraussichtlich nächstes Jahr veröffentlicht, erwarten wir in Zukunft großartige Dinge von ihm.

31. Cecil DeMille

Fotokredit: Encyclopedia Britannica

Cecil DeMille ist ein versierter Schausteller und gilt als einer der frühesten Doyens des amerikanischen Kinos. Mit einer beneidenswerten Reihe von Werken, die sowohl Stummfilme als auch Talkies umfassen, hat DeMille die Kunstform besser kommerzialisiert als die meisten seiner Zeitgenossen. Sein Regiestil war größtenteils vielseitig und beinhaltete Teile der Moderne in ihrer ursprünglichen Form. Er zeichnete sich jedoch durch biblische Erzählungen aus und produzierte einige der besten Filme des genannten Genres. Zu seinen bekanntesten Werken gehören 'Die zehn Gebote', 'Der König der Könige', 'Das Zeichen des Kreuzes', 'Samson und Delila', 'Die größte Show der Welt' und 'Die zehn Gebote'.

30. William Wyler

Fotokredit: Ultimative Film-Rangliste

William Wyler, einer der wenigen amerikanischen Autoren, die die Bedeutung der Kinematographie betonten, war unter seinen Arbeitskollegen als kompromissloser Perfektionist bekannt. Wirklich ein Doyen des Filmemachens während derGoldenes Zeitalter von HollywoodWyler war maßgeblich an den Dreharbeiten zu einigen der wichtigsten Filme der 1940er und 1950er Jahre beteiligt. Einige seiner bemerkenswertesten Unternehmungen sind 'Jezebel', 'Mrs. Miniver “,„ Die besten Jahre unseres Lebens “,„ Roman Holiday “und„ Ben-Hur “.

29. George Lucas

Fotokredit: Mashable

Bekannter als Produzent und Schriftsteller, George Lucas Der Beitrag des amerikanischen Kinos ist wegweisend. Bekannt für die Einführung Krieg der Sterne und Indiana Jones Franchise-Unternehmen, nur sehr wenige Menschen wissen, dass er auch als Regisseur ein beeindruckendes Repertoire an Filmen hat. Nachdem Lucas seine Klasse mit dem von der Kritik gefeierten Science-Fiction-Film 'THX 1138' gegründet hatte, produzierte er Klassiker wie 'American Graffiti', 'Star Wars' und 'Star Wars Prequel Trilogy'. Lucas gilt weitgehend als eine der wichtigsten Figuren in der Entwicklung des Hollywood-Kinos.

28. D. W. Griffith

Fotokredit: Biografie

Bekannt als der Vater des amerikanischen Kinos, D.W. Griffith ist eine der umstrittensten Figuren in der amerikanischen Kinogeschichte. Griffith setzte revolutionäre Kamera- und Erzähltechniken ein und inspirierte eine Generation von Filmemachern auf der ganzen Welt. Griffiths Kino ist heute am bekanntesten für die Konzeption des rassistisch aufgeladenen, aber technisch bahnbrechenden historischen Dramas 'Birth of a Nation'. Es hat maßgeblich dazu beigetragen, neue und experimentelle Filmbewegungen auf der ganzen Welt einzuleiten. Nachdem er in drei Jahrzehnten über 500 Spielfilme gedreht hatte, wurde er erst bei 'Birth of a Nation' zu einem bekannten Namen und stieß auf erhebliche Kritik an seiner rassistischen Darstellung desBürgerkriegund anschließende Rekonstruktion. Die Gegenreaktion auf den Film inspirierte ihn dazu, „Intolerance“ zu schaffen, seinen wohl besten Film und eine monumentale filmische Leistung. Als einer der ersten Kunstfilme in der Kinogeschichte schneidet das epische Drama vier parallele Erzählungen über mehrere Jahrhunderte hinweg. Rückblickend mögen wir zwar seine politischen und ideologischen Elemente seines Kinos als störend empfinden, aber was unbestreitbar ist, ist sein immenser Beitrag zur Filmkunst.

27. Buster Keaton

Fotokredit: Frist

Der Mann, den Roger Ebert als 'wohl den größten Schauspieler-Regisseur in der Geschichte des Kinos' bezeichnete, das Genie von Buster Keaton, bleibt im zeitgenössischen Kinodiskurs weitgehend vergessen. Keaton und der große Charlie Chaplin veränderten in den 1920er Jahren das Gesicht der Komödie. Bekannt für seine Arbeit in Stummfilmen, gab Keaton nach Jahren des Erfolgs als Schauspieler und Komiker sein Regiedebüt mit 'The Three Ages' (eine Parodie auf DW Griffiths 'Intolerance'). Was folgte, war eine Troika magischer Filmwerke wie 'Sherlock Jr.', 'The Cameraman' und 'The General'; Davon ist das letzte wohl das schönste Filmstück der Stummfilm-Ära. Mit seiner Vorliebe für Extreme Slapstick Keaton inspirierte eine Generation junger Autoren, darunter den großen Orson Welles. Leider konnte er nie zur Popularität von Charlie Chaplin und Harold Lloyd aufsteigen und verbrachte Jahre in Vergessenheit, bevor er in den 60er Jahren von Kritikern wiederentdeckt wurde, aber seine Werke müssen noch den Respekt erlangen, den sie wirklich verdienen.

26. James Cameron

Fotokredit: IndieWire

Alles, was wir als Kind der 90er Jahre wollten, war, das zu sehen 'Titanic' und sehen, wie das große Schiff den Eisberg trifft, und wir können dasselbe für viele unserer Freunde bezeugen. So magisch war das James Cameron webte mit seinem epischen Katastrophen-Drama von 1997 über den Untergang des „Unsinkbaren“ auf dem Bildschirm. Aber das Genie von James Cameron wurde Jahre zuvor mit seinem kultigen Science-Fiction-Action-Thriller gegründet 'Der Terminator' . James Cameron ist einer der gefragtesten und finanziell erfolgreichsten Filmemacher der Welt und eine Institution für sich. Cameron ist dafür bekannt, große Projekte mit exorbitanten Budgets durchzuführen, und hat sich im Laufe der Jahre eine Nische mit visuell beeindruckendem und emotional reichhaltigem Kino geschaffen. Als visueller Geschichtenerzähler und Techniker schlechthin ist der leidenschaftliche Kern seiner Bilder das, was sein Kino universell in Resonanz bringt. Fast ein Jahrzehnt nach seinem technisch brillanten 3D-Abenteuer inaktiv 'Benutzerbild' Wir hoffen, dass er wieder das tut, was er am besten kann.

25. Clint Eastwood

Fotokredit: Die Verpackung

Einer der gefragtesten Schauspieler in Hollywood, lange bevor er sich ins Filmemachen wagte, Clint Eastwood ist heute einer der angesehensten und anerkanntesten Veteranen des Kinos. Nach Jahren weltweiter Bekanntheit als 'Der Mann ohne Namen' in Sergio Leones 'Dollar's Trilogy' gab Eastwood sein Regiedebüt mit dem straffen Thriller 'Play Misty for Me' und etablierte sich sofort als ernsthafter Filmemacher. Aber es dauerte weitere zwei Jahrzehnte, bis er endlich mit seinen aus den Schatten von Eastwood, dem Schauspieler, auftauchte Western Meisterwerk 'Unforgiven', in dem er ein Genre aufnahm, das am meisten zu seiner Schauspielkarriere beitrug, und es auf den Kopf stellte, um einen der dunkelsten, tiefgründigsten und komplexesten Western zu liefern, die jemals gemacht wurden. Sein Kino ist oft mit subtextuellen thematischen Elementen von Ethik und Religion besetzt; mit seinen Charakteren, die oft von widersprüchlichen Moralvorstellungen und Idealen des Glaubens und der Gerechtigkeit heimgesucht werden. Mit 86 Jahren ist Eastwood nach wie vor so produktiv wie nie zuvor, und wir sind sicher, dass er noch ein paar Tricks im Ärmel hat.

24. John Ford

Fotokredit: Sinne des Kinos

Jede Liste von Hollywood-Regisseuren, die dies ausschließt John Ford Ich kann nicht glauben, dass John Ford wirklich als einer der Gründerväter des amerikanischen Kinos bezeichnet werden könnte. Er beschäftigte sich sowohl mit dem westlichen als auch mit dem epischen Genre. Einige der von Ford entwickelten Bearbeitungsstile sind noch in Mode. Einige seiner Meisterwerke sind bahnbrechende Filme wie 'Stagecoach', 'Die Trauben des Zorns', 'Wie grün war mein Tal', 'Die Sucher', 'Der Mann, der Liberty Valance erschoss'. Alfred Hitchcock Einmal über Ford gesagt: 'Ein John Ford-Film war eine visuelle Befriedigung.'

23. Elia Kazan

Fotokredit: Das tägliche Biest

Bekannt für die Einführung Marlon Brando In der Welt des Kinos gilt Elia Kazan als eine der einflussreichsten amerikanischen Filmemacherinnen aller Zeiten. Mit einem Regiestil, der die zutiefst persönlichen und komplexen sozialen Nuancen berücksichtigt, konnte Kasan das Beste aus seinen ausgewählten Schauspielern herausholen. Zu den eindrucksvollsten Rollenwerken aus den Kassen Kasans gehören zweifelsohne Meisterwerke wie 'Gentleman's Agreement', 'A Streetcar Named Desire', 'On the Waterfront' und 'East of Eden'.

22. Richard Linklater

Fotokredit: Vielfalt

Wenn Sie wirklich etwas über die Schönheit des Lebens und seine kleinen unbedeutenden Momente lernen möchten, nehmen Sie sich eine Auszeit, um alle zu sehen Richard Linklater Filme. Seine Beobachtungen über Leben, Liebe, Beziehungen und Freundschaften sind unglaublich aufschlussreich. Es überrascht nicht, dass er Filme wie den gemacht hat 'Vor der Trilogie' und 'Kindheit' das sind nichts als Auszüge aus dem gewöhnlichen Leben. Kein ausgefallenes Geschichtenerzählen, keine Autounfälle, keine Helden, keine Bösewichte; Seine Filme haben nur Menschen: fehlerhaft und real. Richard Linklater kann niemals einen gewinnenBester Regie-Oscar(genau wie viele andere Regisseure in dieser Liste), aber er wird als einer der größten Originalfilmer des Kinos in die Geschichte eingehen.

21. Paul Thomas Anderson

Fotokredit: IndieWire

Einer der komplexesten und esoterischsten Autoren, die heute arbeiten, das Kino von P.T. Anderson ist auf der ersten Uhr so ​​gut wie erkennbar. Mit einem tiefen Verständnis der menschlichen Verfassung ausgestattet, hat Anderson es immer geschafft, überzeugende Erzählungen zu erstellen und gleichzeitig ein kompliziertes Porträt der zeitgenössischen Gesellschaft zu malen. Als einer der wenigen Filmemacher, die sich eher auf einen charakterbasierten filmischen Ansatz als auf komplizierte Handlungspunkte verlassen, hat Anderson konsequent einige der mächtigsten Charakterisierungen in der Geschichte des Kinos entworfen. Ob es sein herzzerreißendes Ensemble-Drama ist 'Magnolie' oder das historische Drama 'Es wird Blut geben', Anderson vermittelt ein Gefühl von roher Energie, während er sich mit den universellen Themen Einsamkeit, Schicksal, Bedauern und dysfunktionale Beziehungen befasst. Obwohl Anderson zu den jüngeren Teilnehmern dieser Liste gehört, hat er es bereits geschafft, einen Platz in den Annalen des Kinos zu finden, und wir hoffen aufrichtig, in den kommenden Jahren größere und bessere Dinge von ihm zu sehen.

20. David Fincher

Fotokredit: IndieWire

David Fincher Er begann als Musikvideodirektor und hat von da an einige der größten Kultfilme aller Zeiten gedreht. Fincher hat die wichtigste Qualität, die ein Genie des Filmemachens ausmacht: Jedes Bild eines jeden Films hat seinen Stempel. Sie können sich nur eine Einstellung eines seiner Filme ansehen und sofort erkennen, dass es sich um einen David Fincher-Film handelt. Obwohl er mehr von den dunkleren Aspekten des Lebens angezogen zu sein scheint, lässt sich nicht leugnen, dass jeder seiner Filme stilistisch und einzigartig einprägsam ist. Sei es seine Klassiker mögen 'Fight Club' , 'Se7en' und 'Tierkreis' oder sogar das neuere 'Gone Girl', er hat seine magische Berührung nicht verblassen lassen.

19. Roman Polanski

Fotokredit: Dread Central

Nachdem ich Filme in mehreren Sprachen gemacht habe und das auch mit großer kritischer Anerkennung, Römischer Polanski ist einer der wenigen Filmemacher, die wirklich als global gelten können. Als jemand, der sich immer mit den dunkleren Aspekten der Menschheit befasst hat, könnte Polanski als Meister darin angesehen werden, störende Filme zu machen. Mit einem unheimlichen Stil des Filmemachens sollen seine Filme das Publikum entweder beleidigen oder mystifizieren. Zu seinen bemerkenswertesten amerikanischen Unternehmungen gehören 'Rosemary's Baby', 'Chinatown' und 'The Pianist'.

18. Ethan und Joel Coen

Fotokredit: IndieWire

Ethan und Joel Coen (oder der.), Einer der unkonventionellsten und originellsten Filmemacher in der Geschichte des Kinos Coen Brothers wie sie im Volksmund genannt werden) gehören wohl zu den besten Filmemachern, die heute arbeiten. Mit einem düsteren visuellen Stil und einer komplexen thematischen Ästhetik haben Coen Brothers maßgeblich dazu beigetragen, den Umfang und die Grenzen des Kinos in der heutigen Zeit neu zu definieren. Ob es ihr brillantes Neo-Noir-Meisterwerk ist 'Fargo' oder der Trippy Schwarzer Humor 'The Big Lebowski' Ihr Kino dient oft als prägnante Ablehnung der amerikanischen Werte der Hoffnung und des Idealismus. Ihre Filme verwenden oft einen nervösen und perversen Sinn für Humor und enthalten oft keine komplizierte Handlungsentwicklung. Sie konzentrieren sich eher auf vollständig ausgearbeitete Charakterisierungen und wie sie auf ihre Zwangslage reagieren. Coen Brothers haben es immer geschafft, ein überzeugendes Porträt der Welt zu malen, in der wir mit ihrem Kino leben, indem sie sich mit den universell resonanten Themen Schicksal, Schicksal und menschlicher Natur befassen.

17. Quentin Tarantino

Fotokredit: Frist

In der zeitgenössischen Popkultur wird das Kino grob in zwei Perioden eingeteilt - vorher 'Schundliteratur' und nach 'Pulp Fiction'. Dies war der Einfluss der Neo-Noir-Black-Comedy von Quentin Tarantino , was das Gesicht der Gewalt im Kino veränderte. Mit nur acht Filmen in einer Karriere von etwa drei Jahrzehnten bleibt Tarantino heute einer der bekanntesten Hollywood-Namen. Mit seiner stilisierten Gewalt und den erweiterten Dialogen leitete er eine neue Ära der Kinoästhetik in Hollywood ein. Tarantino lässt sich von klassischen amerikanischen Genres wie Kapernkomödie, Satire, Blaxploitation , Spaghetti-Western und verwebt sie nahtlos zu etwas ganz Besonderem, was wir als 'Tarantino-esque' bezeichnen. Aber was sein Kino wirklich unvergesslich macht, ist sein subtextueller Kommentar zu zeitgenössischer Politik, Krieg und Rasse. Tarantino ist zweifellos der einflussreichste Filmemacher seiner Generation und hat mit seiner mutigen und ehrgeizigen Vision eine Generation von Filmemachern inspiriert.

16. Frank Capra

Fotokredit: GoldDerby

Capra war in den 1930er Jahren einer der einflussreichsten Regisseure Amerikas und gewann dreiOscarsals bester Regisseur. Frank Capra konnte Filme machen, die viel früher waren. Capra ist dafür bekannt, das Konzept der Spot-Improvisation einzuführen und hat Tempo und Action in seinen Filmen perfekt synchronisiert. Capra, ein beliebter Filmemacher, hatte die Fähigkeit, mit seinen inspirierenden Filmen ein Lächeln auf die Gesichter seiner Zuschauer zu zaubern. Einige seiner von der Kritik geschätzten Filme sind 'Es geschah eine Nacht', 'Sie können es nicht mitnehmen', 'Mr. Smith geht nach Washington und 'Es ist ein wundervolles Leben'.

15. Victor Fleming

Fotokredit: Berühmte Biografien

Im Jahr 1939, im Laufe von fünf Monaten, kamen zwei der größten amerikanischen Filme heraus, die je gedreht wurden und beide von demselben Mann gedreht wurden. Ja, Victor Fleming war der Mann hinter Hollywoods größtem Epos und seinem schönsten und komplexesten Kinderfilm. Obwohl sein Kino auf der ganzen Welt geliebt und geschätzt wird, ist der Mann selbst vergessen geblieben. Fleming, einer der größten Geschichtenerzähler, die Hollywood je gesehen hat, hat über drei Jahrzehnte eine erfolgreiche Karriere hinter sich und es immer geschafft, seinem Kino ein Gefühl von Optimismus und roher Energie zu verleihen. Ob es sich um das Epos 'Vom Winde verweht' oder das zutiefst brillante 'Der Zauberer von Oz' handelt, in seinem Kino herrscht immer ein Gefühl von Größe und Ruhm, das selten wiederholt wurde. Während Ersterer einer der größten Blockbuster Hollywoods mit großartigen Charakterisierungen und unvergesslichen Dialogen ist, gehört Letzterer zu den größten Musikkomödien, die jemals gemacht wurden und eine Generation von Autoren und Filmemachern inspirierten, darunter Salman Rushdie, David Lynch und Robin Williams.

14. Sergio Leone

Fotokredit: Leone Film Group

Umstritten und doch brillant, billig und doch edel, populistisch und doch künstlerisch - kein Regisseur in der Geschichte konnte die kritische und populäre Meinung so sehr trennen wie Sergio Leone. Leones Werke sind vor allem für die Einführung des Spaghetti-Western-Genres bekannt und zeichnen sich durch Darstellungen von Gewalt, Long Shots und Deglamourisierung der Menschheit aus. Noch heute sind einige seiner Filme genauso relevant wie bei ihrer Veröffentlichung. Einige seiner bekanntesten Werke sind 'Eine Handvoll Dollar', 'Für ein paar Dollar mehr', 'Das Gute, das Schlechte und das Hässliche', 'Es war einmal im Westen', 'Ente, du Trottel!' 'und' Es war einmal in Amerika '. Es ist eine Ironie des Schicksals, dass Leone nie für die in Betracht gezogen wurdeOscar-Verleihung.

13. David Lean

Fotokredit: Sinne des Kinos

David schlank ist nicht nur ein Filmemacher; Er ist eine Institution für sich. Als eine Person, die als Pionier des epischen Genres angesehen werden könnte, wurde Lean durchweg als einer der besten Autoren aller Zeiten eingestuft. Einige seiner Projekte hatten tiefgreifende Auswirkungen auf viele zukünftige Filmemacher. die prominenten sind Stanley Kubrick , Steven Spielberg , Sergio Leone und Spike Lee. Zu seinen wichtigsten Unternehmungen zählen auch 'Brief Encounter', 'Great Expectations', 'Oliver Twist', 'Die Brücke am Kwai', 'Lawrence von Arabien' und 'Doktor Schiwago' 'und' Eine Passage nach Indien '.

12. Orson Welles

Fotokredit: Vielfalt

Die Geschichte von Orson Welles könnte so klingen, als wäre sie direkt aus einem Hollywood-Film entsprungen. Ein 23-jähriger Theaterregisseur ohne Verständnis oder Erfahrung mit Kino wurde beauftragt, zwei Filme zu schreiben und Regie zu führen. Und was hat er getan? Er schuf ein weitläufiges, episches Meisterwerk; ein quasi Biografie William Randolph Hearst, einer der einflussreichsten Journalisten des Jahrhunderts, verwandelte ihn in Charles Foster Kane, den größten Charakter, der jemals auf der Leinwand dargestellt wurde. Mit seiner verdammten Kritik an den konventionellen Vorstellungen des amerikanischen Traums, 'Citizen Kane' ist ein revolutionäres Stück Kino. Obwohl es sehr einfach ist anzunehmen, dass Welles ein One-Hit-Wunder war, würde eine weitere Erforschung seines Kinos diese Wahrnehmung verändern. Welles war immer an Menschen und Emotionen interessiert, und das spiegelt sich deutlich in seinem Kino wider, von seinen Adaptionen der Shakespeare-Tragödien 'Macbeth' und 'Othello' bis zum Kafka-Meisterwerk 'The Trial'. Und es ist eine Schande, dass die meisten Werke aus dem Oeuvre dieses Genies unterschätzt bleiben; Wir können nur hoffen, dass die Menschen mit der Zeit über „Citizen Kane“ hinausblicken und seine anderen Werke den Respekt erhalten, den sie verdienen.

11. Terrence Malick

Fotokredit: Vielfalt

Transzendentale & hellip;. Ätherisch & hellip; Celestial & hellip;. Das englische Vokabular enthält nicht genügend Wörter, um die Arbeit des Magiers genau zu veranschaulichen Terrence Malick . Malicks filmische Philosophie, ein zurückgezogenes Genie, durchbrach unzählige konventionelle Barrieren des Filmemachens und schaffte es gleichzeitig, eine emotionale Verbindung herzustellen, wie sie kein zeitgenössischer Filmemacher zu bieten hat. Seine Filme schaffen es erfolgreich, die Barriere zwischen einem Film und seinem Publikum zu durchbrechen und sich direkt mit Ihrem Bewusstsein zu verbinden. Anstatt mit herkömmlichen Feinheiten wie Handlung und Charakterbogen herumzuspielen, überschreitet Malick diese filmischen Requisiten, um etwas Reineres und Authentischeres zu schaffen. Kein Filmemacher seit dem großen Andrei Tarkovsky hat visuelle Bilder und filmische Poesie wie Terrence Malick gewebt; Ähnlich wie Tarkovsky in den 70er Jahren mit seinem „Mirror“ und „Stalker“ die Landschaft des Kinos verändert hat, überarbeitet Malick die Art und Weise, wie modernes Kino wahrgenommen und verstanden wird, und wir sind sicher dankbar, in diesen Zeiten zu leben.

10. Woody Allen

Fotokredit: Frist

Es gibt keinen Regisseur auf dieser Liste, der bessere Filme über romantische Beziehungen macht als Woody Allen . Er ist ein begabter Komiker, aber die Art und Weise, wie er seinen Humor in seine Geschichten einbringt, ist geradezu genial. Seine Filme haben Menschen gebrochen - so wie wir alle auf die eine oder andere Weise sind. Während Sie über diese Leute lachen können, liegt ihnen immer eine Traurigkeit zugrunde, die Sie nicht verpassen dürfen. Fast jeder seiner Filme von 'Annie Hall' und 'Manhattan' bis zur jüngeren 'Blauer Jasmin' hat eine realistische Qualität, die gleichzeitig lustig und traurig ist. Im Laufe seiner produktiven Karriere hatte er mehrere Fehler, aber seine Spitzen sind so hoch, dass sie seine Tröge verzeihbar machen.

9. Steven Spielberg

Fotokredit: Vielfalt

Wie auch immer Sie versuchen, es zu maskieren, das Kind in jedem von uns kann den Einfluss von Steven Spielberg nicht leugnen, der uns die Schleusen der filmischen Magie geöffnet hat. Als Kinder waren wir verliebt in die Magie des Universums mit 'E.T: The Extra Terrestrial'; Als Jugendliche wollten wir cool und nerdig seinIndiana Jonesund als junge Erwachsene konnten wir unsere Tränen nicht zurückhalten, als wir den brennenden roten Mantel in 'Schindlers Liste' sahen. Spielberg wird von Filmexperten und Intellektuellen gemieden und herabgesetzt, weil sie „künstlerisch hohl“ und finanziell erfolgreich sind. Er ist zweifellos einer der wenigen amerikanischen Filmemacher, die die Lücke zwischen kommerziellem Kino und Kunst geschlossen haben. Gleich von seinem wegweisenden Debüt mit dem Nervenkitzel 'Kiefer' Spielberg hat die konventionellen Vorstellungen von kommerziellen Blockbustern unerbittlich abgebaut und gleichzeitig ein unheimliches Kommando über sein Handwerk gezeigt. In einer Karriere von fünf Jahrzehnten hat Spielberg erfolgreich mit Genres und Themen experimentiert. aber es ist sein 1993 Holocaust-Film , 'Schindlers Liste' Das ist seine Krönung, ein brillantes und herzzerreißendes Kunstwerk.

8. Sidney Lumet

Fotokredit: Vielfalt

Möglicherweise der am meisten unterschätzte aller Hollywood-Regisseure, Sidney Lumet Das Werkangebot ist ein Meilenstein in der amerikanischen Zelluloidgeschichte. Lumet, einer der besten Kenner des modernen Realismus, war dafür bekannt, umfangreiche Forschungsstudien durchzuführen, bevor er jeden seiner Filme drehte. Lumet, der unter seinen Kollegen weithin respektiert wurde, zog es immer vor, still hinter dem Bildschirm zu arbeiten. Einige Juwelen aus seiner beneidenswerten Sammlung von Werken sind zeitlose Meisterwerke wie '12 Angry Men', 'Serpico', 'Murder on the Orient Express', 'Dog Day Afternoon', 'Network' und 'Prince of the City'. Es ist nur eine Farce, dass dieAkademie der Künste und Wissenschaften für Spielfilme(AMPAS) konnte Lumet mit einem nicht erkennenOscar.

7. Billy Wilder

Fotokredit: Park Circus

Wahrscheinlich der höflichste und themenorientierteste Autor aus derGoldenes Zeitalter von HollywoodDem in Österreich geborenen Billy Wilder wird zugeschrieben, einige der einflussreichsten Filme in der Zeit von den 1940er bis in die 1940er Jahre gedreht zu haben 1960er Jahre . Wilders Filme sind bekannt für ihre exquisit geschriebenen Charaktere und unvergesslichen Dialoge. Trotz seines konservativen Regiestils überschritt sein Thema oft die Grenzen der Mainstream-Unterhaltung. Einige von Wilders bemerkenswertesten Unternehmungen sind 'Double Indemnity', 'The Lost Weekend', 'Sunset Boulevard', 'Ace in the Hole', 'Stalag 17', 'The Seven Year Itch', 'Some Like It Hot' und ' Das Apartment'. Es wird allgemein angenommen, dass Wilder die Karrieren von William Holden und Marilyn Monroe angekurbelt hat. Insgesamt führte er Regie bei vierzehn verschiedenen SchauspielernOscar-nominierte Performances, ein Beweis für seine Fähigkeit, das Beste aus seinen Schauspielern herauszuholen.

6. Francis Ford Coppola

Fotokredit: GoldDerby

Wohl 'The Godfather' des amerikanischen Kinos (Wortspiel beabsichtigt), Francis Ford Coppola war der Katalysator, der in den 70er Jahren eine Revolution im amerikanischen Kino auslöste und den Kurs des filmischen Ausdrucks veränderte. Er revolutionierte die Landschaft der Gangsterfilme mit seinem Wegbereiter 'Der Pate' und 'Godfather II', der einen anständigen Mario Puzo-Roman in eine überzeugende Analyse des amerikanischen Traums und seiner klapprigen Grundlagen umwandelt. Coppolas Kino ist ein Autor mit einem ausgeprägten Verständnis der menschlichen Verfassung. Es ist thematisch opulent und philosophisch dunkel. Und während die Jury immer noch nicht in der Lage ist, seine besten Arbeiten zu benennen, hat kein Film seine Vision und sein Flair besser verkörpert 'Apokalypse jetzt' hat. Ein Antikriegsdrama in der Vietnam War wo die Suche eines Soldaten nach Sinn inmitten der Turbulenzen um ihn herum ihn tief in das Herz seines eigenen Bewusstseins führt. Aplocalypse Now ist ein künstlerisches Juwel von epischen Ausmaßen und das beste Beispiel für reines, ungezügeltes Kino. Während Coppolas Filmografie seitdem seinem Genie nicht gerecht wird, kann kein Autor behaupten, das amerikanische Gewissen so beeinflusst zu haben, wie er es getan hat.

5. David Lynch

Fotokredit: Vielfalt

Vielleicht half die Tatsache, dass er Maler war, lange bevor er ins Filmemachen vordrang David Lynch meiden Sie das konventionelle Filmmilieu. Im Gegensatz zum Kino geben Ihnen Gemälde nie wirklich Antworten. Sie haben eine mystische Eigenschaft, bei der es mehrere Antworten gibt und keine Erklärung richtig oder falsch ist. Es ist diese künstlerische Philosophie, die Lynch in sein Filmemachen einbringt, wo seine Filme alles sind, was wir daraus machen. David Lynch ist im Volksmund als Vater des modernen Surrealismus bekannt und einzigartig. dunkle thematische Elemente zu einem hellen, fast parodistischen Ton verschmelzen; Das Publikum fragt sich, ob es lachen oder empört sein soll. Mit seltsamen Charakteren, blutigen Bildern und einer Menge Symbolik schockiert und mystifiziert er sein Publikum. und bietet gleichzeitig eine überzeugende Darstellung der heutigen Gesellschaft. Wohl kein amerikanischer Autor, seit der legendäre Stanley Kubrick eine filmische Vision geschaffen und nachdrücklich geboten hat wie Lynch. Nach Jahrzehnten eklatanter Missachtung der Meisterschaft dieses Genies erkennt die Welt endlich den Mann und seinen Beitrag an; mit seinem Neo-Noir-Meisterwerk 'Mulholland Drive' benannt werden der schönste Film des 21. Jahrhunderts von einer BBC-Umfrage . Es wird der Vision des Mannes immer noch nicht gerecht, aber es ist ein guter Anfang.

4. Charlie Chaplin

Fotokredit: PBS

Unbestreitbar der größte Komiker, der jemals geboren wurde, Charlie Chaplin Die Leistungen als Filmgenie und Autor treten häufig in den Hintergrund seiner Onscreen-Auftritte als Schauspieler. Chaplin, der weltweit als Schöpfer der legendären Tramp-Figur bekannt ist, hat mit seinem Kino neue Wege beschritten und alle vorgefertigten Vorstellungen von Comedy im Film übertroffen. Nachdem Chaplin, der Regisseur, jahrelang als Schauspieler am Rande Hollywoods gestanden hatte, gab er mit 'The Kid' ein phänomenales Debüt, bei dem er zusammen mit dem jungen Jackie Coogan als Kind in einer Meisterklasse des Stummkinos Magie auf der Leinwand drehte. Chaplin war immer mutig und unerbittlich in seinem Bestreben, die Grenzen zu überschreiten, und drehte sich oft unter seiner Komfortzone, um sein Handwerk neu zu erfinden. Obwohl Chaplins Kino als Comedic-Filme eingestuft wird, erinnert es fast ausschließlich an die menschliche Verfassung. von Armut, Gier, Liebe, Verlust und Erlösung. Trotz all seiner phänomenalen Errungenschaften erkennen nur wenige den Mann jenseits seiner Rolle als komödiantischer Schauspieler an, obwohl er tatsächlich ein facettenreiches Genie ist - ein Schauspieler, Schriftsteller, Komponist und zweifellos einer der größten Autoren in der Geschichte des Kinos.

3. Martin Scorsese

Fotokredit: Vielfalt

Von 'Mean Streets' bis zu seinen jüngsten Arbeiten wie 'Silence', 'Der Wolf von der Wall Street' und 'Hugo', Martin Scorsese hat es geschafft, nicht nur relevant zu bleiben, sondern auch die filmischen Grenzen weiter zu verschieben. Er nimmt herausfordernde Projekte und Genres auf und macht es sich zu eigen - ein klares Beispiel für seinen neuesten Film „Silence“. Er ist der einzige Regisseur, der seit mehr als 40 Jahren arbeitet und dennoch weder den Kontakt zum Publikum noch zu den Kritikern verloren hat. Seine Kollegen aus den 70ern und 80ern wie Coppola und De Palma sind vielleicht in Vergessenheit geraten, aber er produziert weiterhin Filme, die an der Abendkasse mehr als 100 Millionen Dollar einbringen und für Tonnen von nominiert werdenOscars. Während sein Regietalent und sein Talent für herausragendes Geschichtenerzählen in Filmen wie selbstverständlich sind 'Taxifahrer' und 'Wilder Stier' , Scorseses größtes Geschenk könnte tatsächlich seine einzigartige Art sein, sich ständig neu zu erfinden. Das ist genau der Grund, warum er seinen jüngeren Kollegen auch im reifen Alter von 76 Jahren weiterhin einen Lauf um ihr Geld gibt.

2. Alfred Hitckcock

Fotokredit: Biografie

Viele Menschen waren merklich überrascht, als die langjährige Vormachtstellung von 'Citizen Kane' als größtem Film aller Zeiten 2012 von einem Alfred Hitchcock-Film 'Vertigo' an sich gerissen wurdeBild- und Tonumfragen. Warum? Weil Hitckcockianische Werke, obwohl sie sehr beliebt und allgemein anerkannt sind, immer mit populärem Kino in Verbindung gebracht wurden und selten als Kunst angesehen wurden. Es bleibt jedoch die Tatsache, dass sein Kino den Test der Zeit bestanden hat und sein angeborenes Verständnis der menschlichen Psyche beispiellos bleibt. Hitchcock, der weltweit als „Meister der Spannung“ bekannt ist, hat immer wieder neue Wege beschritten und das amerikanische Filmemachen revolutioniert. Er war einer der wenigen Regisseure, die es wagten, über das herkömmliche filmische Medium hinaus mit seinem Handwerk zu experimentieren. Seine Erforschung der weiblichen Psyche, unterdrückte Sexualität, Voyeurismus und überlappende Identitäten polarisierten das Publikum während seiner Zeit und tun dies auch heute noch. Und während sein Oeuvre immer wieder diskutiert und seziert werden kann, ist sein Einfluss auf das amerikanische Kino unbestreitbar, und hier ziehen wir die Grenze.

1. Stanley Kubrick

Fotokredit: Sinne des Kinos

Vor langer Zeit in unsere Einstellung zu '2001: Eine Weltraum-Odyssee' Wir hatten verkündet, dass das Science-Fiction-Meisterwerk das wichtigste Stück filmischer Kunst ist, das jemals konzipiert wurde. Und wir hätten das gerne seinem Schöpfer zugeschrieben, aber wir glauben, dass kein Lob und kein Lob dem Genie von gerecht werden würde Stanley Kubrick . Als Visionär, dessen filmische Vorstellungskraft und Ehrgeiz eine Generation von Filmemachern und Cinephilen inspirierte und den Begriff „Kubrickan“ hervorbrachte, hat kein Künstler im letzten Jahrhundert sein Handwerk so beeinflusst wie Kubrick. Kubrick ist technisch versiert, thematisch kühn und emotional reichhaltig. Er hat immer neue Maßstäbe gesetzt und die Wahrnehmung des Kinos als Kunstform des 20. Jahrhunderts neu interpretiert. In einer Karriere von fünf Jahrzehnten wurde Kubrick nie von herkömmlichen Normen gestärkt und experimentierte immer mit Genres, Themen und Stilen. Ob es sich um eine stechende Anklage gegen die Verbreitung von Atomwaffen in der brillanten Satire 'Dr. Strangelove' oder um eine entschuldigungslose Untersuchung von Gewalt in einer postmodernen Dystopie in 'A Clockwork Orange' handelt, Kubrick hat ein Händchen dafür, seine zugrunde liegenden thematischen Elemente zu verbergen, was sein Kino in Zweideutigkeit versunken macht . Die gleiche Zweideutigkeit, die während seiner Zeit unangenehm gewechselt wurde, ist heute einer der Gründe, warum sein Kino so faszinierend und mysteriös bleibt wie immer. Es wäre nicht schwer zu sagen, dass wir Kubrick als Cinephile am meisten dafür danken müssen, dass er mit seiner Vision und Weisheit den Verlauf des Kinos geprägt hat, und dafür wären wir immer dankbar.

Copyright © Alle Rechte Vorbehalten | cm-ob.pt